Arcus Test1000er


two_1000km_3 Irgendwie hat es sich die letzten Jahre nie so richtig ergeben einen Arcus zu fliegen. Inzwischen wird aber auch Namibia von den Arcus’n überschwemmt und ich konnte einen Charterlücke nutzen und endlich mal in einem Arcus M Platz nehmen. Das Wetter war von der Basis her für Namibia nicht über-drüber, aber fast alle Bärte standen wo man sie erwarten konnte und so gab es keinen einzigen Tiefpunkt.

War ja zuvor meiner DD schon mit einem Start auf Bernd’s ASH25 EB28 untreu, die aber vom Flugverhalten nicht so ein Unterschied war. Der Arcus ist aber dann ein wenig “anders”. Da ich alleine geflogen bin schon mal einige Kilo leichter, zu leicht (was mir ja nicht oft passiert) und man hätte für das Wetter sicher 150l Wasser einfüllen sollen, so war das Feeling sehr in einem Einsitzer unterwegs zu sein. Dazu die steifen Flächen, hat mich sehr an die Zeit mit dem Ventus2b erinnert, die Bärte werden sehr direkt angezeigt. Schöner Flieger, dem man viel Gutes nachsagt, kann ich nur bestätigen. Nur im Endanflug, da hätte ich mir die ASH gewünscht! :D Fünf Minuten vor Sunset gelandet, standen am Ende des Tages dann 1008km am Zähler, war also ein netter Testflug! :wink: Der Flug in der [sis-at] Danke an Wolfgang (WO) und rent-a-glider für den schönen Tag!

Noch ein paar Bilder vom DD Ausladen, von den Champions und der neue Halle in Kiripotib, die macht das Leben bzw. Arbeiten schon einfacher! Auf dem einen Foto sieht man, wie vor dem Regen eine mehrere Kilometer breite Sandwalze über die Kalahari geschoben wird …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

:D :-) :( :o 8O :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: