Mail:   neu Registrieren!
Passwort vergessen?
Pwd:
 










 
30.12.2004Neue Karten für Segelflieger (SIP) 
 

Anfang Dezember wurde von der Fa. Jeppesen eine Segelflugkarte vorgestellt. Ich konnte bei der Präsentation dabei sein und hatte einen sehr positiven Eindruck. Was aber wäre eine Segelflugkarte für die Alpen ohne Landewieseninformationen? So wird es eine Zusammenarbeit zwischen der Fa. Jeppesen und streckenflug.at, mit den Informationen aus der SIP geben! Die Karte kann voraussichtlich ab Mitte April über streckenflug.at in Österreich bezogen werden.


Jeppesen Pressemitteilung: Die Firma Jeppesen GmbH ist vor allem durch ihren weltweiten Kartenservice, das Bottlang Airfield Manual und als Lieferant von Luftraumdaten bekannt. Nun gibt es von Jeppesen erstmals ein auf die Bedürfnisse des Segelflugs zugeschnittenes Produkt. Auf Basis der VFR+GPS-Kartenserie im Maßstab 1:500.000 werden ab kommenden Frühjahr Karten mit metrischen Höhenangaben, Segelflugsektoren und vollständigen Informationen zu Segelfluggeländen erhältlich sein. [mehr]


Quelle: Christian (DD) & Jeppesen GmbH
Facebook Twitter google+ RSS Mail 

 
Kommentare zum Thema
(max. 500 Zeichen, davon frei)
e. Adler schreibt am 2004-12-31 14:25:57 
Vor allem muß Jeppesen ein anderes Papier verwenden. Ich habe zwei 2003er Drucke und die sind bereits nach ein paar Monaten regelrecht zerfallen. Die sollen sich mal an dem schönen "Butterbrotpapier" der alten 300.000 Segelflugkarten ein Beispiel nehmen.
chynek schreibt am 2004-12-30 19:10:55 
Hallo, mal grundsätzlich, die ideale Fliegerkarte für alle Bereiche gibt es einfach nicht. Hätten alle den idealen gleich Geschmack (nämlich meinen), würde es nur noch Audi und Ventus2 geben und so was wie eine Libelle (Grüße an die Fangemeinde) hätte es nie gegeben. Die Diskussion wäre reiner Glaubenskrieg! [:]:-}[/:] Wir haben eine Jeppesenkarte von Frankreich als Musterdruck und die Nationalmanschaftskarte nebeneinander gelegt. Beide haben Vor- und Nachteile. Jeppesenkarte: Es fehlen die Höhenlinien, aber ob die das Relief verbessern oder verschlechtern, kann ich nicht sagen. Die Karte sucht einen Kompromiss zwischen Flachland und Gebirge, der zu Lasten des Hochgebirges geht. Nationalmanschaftskarte: Schau mal die Gebirgsstruktur zwischen Wr. Neustadt und Trieben an. Hier Täler und Berge zu unterscheiden ist nicht leicht. Dafür ist die Struktur im Hochgebirge, z.B. Tirol genial. Der Bereich Salzburg ist z.B. komplett überladen, fast unlesbar. Da fliegen wir aber eh nicht. Die Jeppesenkarte entwickelt sich gerade und wir haben auch die Möglichkeit ein wenig mitzugestalten. Ich warte schon auf den ersten Musterdruck und sobald ich Beispiele habe, werden sie veröffentlicht. Ich hoffe es wird weiter beide Karten geben und jeder findet seine Bedürfnisse darin befriedigt! Bin gerne bereit dabei zu helfen. Gruß Christian (DD) www.streckenflug.at
e. Adler schreibt am 2004-12-30 16:36:10 
Hallo Leute, ich verstehe zum Teil Eure Euphorie nicht. Wenn die neuen Karten so ausschauen wie im Artikel Segelfliegen auf Seite 54, dann sind diese Karten von der Geländestruktur für das Gebirge nur bedingt geeignet. Die Geländestruktur ist zwar besser als die unserer ICAO Karte, aber sich schlechter als die der Segelflugkarte Österreich die von der Nationalmannschaft herausgegeben wurde. Über die Landewiesen auf den Karten kann man sicher geteilter Meinung sein. Bedenkt aber, Karten spiegeln immer nur eine Momentaufnahme wieder und sind oft sehr schnell überholt. Dies betrifft die Landewiesen Information sicher noch eher als den Luftraum. Karten sind auch nicht immer frei von Fehlern, wie man am Beispiel unserer ICAO Karte gesehen hat. Ich sehe auch die Gefahr das die Karte überladen wird. Die Segelflugkarte der Nationalmannschaft war meiner Ansicht nach hart an der Grenze, Landewiesen hätten Sie gänzlich unleserlich gemacht. Ich warte auf jeden Fall erstmal auf das erste Exemplar oder Beispielbilder der Karte, um dann für mich zu entscheiden ob ich mir eine Karte kaufe. Ich kann mir auch gut vorstellen das die Nationalmannschaft ihre Karte nächstes Jahr wieder auflegen wird, da es noch immer Anfragen gibt obwohl die Karte schon seit einiger Zeit vergriffen ist. Wünsche allen einen Guten Rutsch und vor allem ein unfallfreies 2005. Peter
e. Adler schreibt am 2004-12-30 09:52:06 
[:]nok[/:] Eine weitere wertvolle Initiative für den Segelflug wurde hiemit gesetzt! Ich bin schon sehr neugierig auf das Produkt. Gutes Kartenmaterial erleichtert die Flugvorbereitung und die Flugdurchführung und reiht sich so an das FLARM, als weitere Flugsicherheitskomponente ein. Gratulation und Dank zur Initiative, und weil ich mich schon einmal zu einer Äusserung entschlossen habe, gleichzeitig auch: Alles gute im neuen Jahr, von der Segelfliegerin und den Segelfliegern aus dem Weinviertel LOAR!
chynek schreibt am 2004-12-30 09:14:04 
Hallo, es kommt Kat A und B rein. Es wird wahrscheinlich farblich zu unterscheiden sein. Kat C hat in der Karte für die Allgemeinheit nichts zu suchen. Gruß Christian
e. Adler schreibt am 2004-12-30 00:07:43 
Hallo! Klingt sehr interessant! Wird nur Kat A der Landewiesen eingezeichnet? LG - Guido

   
streckenflug shop
 
streckenflug shop
 
streckenflug shop
 
 

Naviter News
20.07 Element Alto is ready!
09.06 Time table for your flight with SeeYou 8.3
20.02 Flytec Connect 1 > Oudie 4 Exchange program
16.12 Oudie tops the world in 2016
19.09 Naviter acquires Flytec products