Mail:   neu Registrieren!
Passwort vergessen?
Pwd:
 










 
31.05.2003Aeroinfo zum Schluß 
 Das war es mit den Infos zur Aero 2003. Wir haben viel gesehen und viel dazu geschrieben. Zum Schluß noch einige Infos die nicht direkt mit der Segelfliegerei zusammenhängen, uns aber doch in Erinnerung bleiben: Wem gefällt er nicht der alte Bücker Doppeldecker. In Polen entstehen Replika. Schön wenn dieses Flugbild nicht so schnell vom Himmel verschwindet! [Foto 1 Foto 2] Das grobe Gegenstück die PC12, hat mich beeindruckt und wäre schon eine alternative zum Auto. [Foto] Während Weltmeister Klaus Schrodt die Schwerkraft außer Kraft setzt, stehen wir neben der neuen Zeppelinhalle und überlegen ob wir die ca. 150 Flugzeuge in Wr. Neustadt alle in die Halle bekommen würden. Zumindest könnte man noch einige ans Hallendach schweben lassen. Von dem Zeug welches den Zeppelin rumfliegen läßt ist ja genug da. [Foto 1 Foto 2 Foto 3] [Zeppelin NT] [Zeppelin Museum]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

   
streckenflug shop
 
streckenflug shop
 
streckenflug shop
 
30.05.2003Aeroinfo Glascockpit 

Das Glascockpit wird auch mal ins Segelflugzeug kommen.
Ein kleiner Schritt könnte das [VW1200] von Wererboer sein, welches nun bald am Markt kommen soll.
Auch Filser hat neben seinem neuen LX7000 einen Prototypen des LX8000 ausgestellt. Vielmehr als eine kleine Simulation läuft aber auf dem Gerät mit großer Anzeige noch nicht.

Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

29.05.2003Sie fliegen um Ihr Leben! 
"Sie fliegen um Ihr Leben!", so lautet der Titel eines neuen Buches von Josef Platzer über die Flugrettung in Österreich, in welchem die Organisation, der Alltag und das Wirken der österreichischen Notarzt- und Rettungshubschrauberdienste und der heimischen Einsatz-, Rettungs- und Katastrophenschutzorganisationen beschrieben wird. Näheres könnt Ihr unter www.flugrettungsbuch.at.lv erfahren. (So mancher von uns hat sie schon gebraucht!)
Quelle: Josef Platzer
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

28.05.2003Aeroinfo Funkgeräte 
 Ich selber habe mir im Winter ein Filser ATR600 [info] in den Flieger eingebaut. Preis (ca € 1100,-), Leistung und Funktionen (Frequenzdatenbanken) haben mich überzeugt. Für den Vereinsbetrieb ist das Gerät leider etwas kompliziert. In diese Nische will Dittel mit seinem FSG2T. [Bedienungsanleitung beim PilotShop] Das Gerät ist sehr kompakt, 760 Kanäle, 20 Speicherplätze, 5 Watt Sendeleistung, sehr einfach zu bedienen und der Preis mit € 1600,- naja. Das einzige 8.33khz Gerät ist noch immer das FSG90 [info], mit € 3300,- aber jenseits von... [dittel-home] All diese Geräte und mehr Infos bekommt ihr bei [Üli's Pilot's Shop]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

27.05.2003World Air Games 2005 
 

Segelfliegen in Malasien, wäre doch was!?! Four highly motivated bidders. During the first phase of the Bid Process to host the 3rd FAI World Air Games (WAG), which ended on 15 April 2003, FAI received four highly motivated letters of intention to bid for the organization of the 3rd WAG in 2005. After thoroughly evaluating the four files, the WAG Coordinating Committee (WAGCC) decided in principle to invite all four Bidders to enter the second phase. However, because of the close proximity of the next Commonwealth Games, due to be held in Melbourne in 2006, and the rival claims that these Games will make on available sources of funding, Aerospace of Australia Ltd (in association with the NAC of Australia) wisely decided to postpone its bid (which was centred on Wangaratta in the State of Victoria), to a later date. There follows a short description of the three remaining Bids for 2005.
Italy Rieti, Mountainous venues : Poggio and Monte Cucco, Secondary airfields : Terni, Perugia, Aquila, Period proposed : End of August 2005
Malaysia Langkawi Island, Mountainous venues : Langkawi Island, Secondary airfields : Alor Setar, Kedah, Batu Pahat, Period proposed : July to September 2005
Poland
Bielsko-Biala, Mountainous venues : Szczyrk, Zar, Secondary airfields : Gliwice, Katowice, Nowy Targ, Period proposed : End of July or beginning of August 2005
Phase 2 of Bid Process: During the second phase of the Bid Process, which opened on 14 May 2003, the three remaining Bidders have been invited to confirm their interest in hosting the 3rd FAI World Air Games in 2005, and to provide FAI with detailed information regarding their proposed venues and infrastructure, initial program of events, budgets and marketing strategy. The results of this second phase will be known by mid-July 2003.

Quelle: FAI Newsletter
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

27.05.2003Bramberg

Der 24. war der große 1000er Tag, Gratulation an alle die es geschafft haben!


Am 25. war dann der große Aussenlandetag. Martin hat seine Eindrücke von Bramberg zusammengeschrieben. [Info]

Quelle: Martin Schima
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

26.05.2003Windenstartlehrgang 
Wer den Ablauf am Windenstart noch immer nicht verstanden hat, kann beim LV-Mönchsheide den ultimativen Flash-Game-Lehrgang machen! [take-off] Fällt für mich in die Kategorie "Top Geil"
Quelle: Daniel Fest
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

26.05.2003Antaris Erstflug 

Am 23. Mai ist die Antaris zum Erstflug gestartet. Einen sehr positiven Bericht findet ihr bei [www.lange-flugzeugbau.de].


Weitere Fotos gibt es auf [www.segelflug.de].

Quelle: www.segelflug.de und www.lange-flugzeugbau.de
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

25.05.2003Clubklasse SM in Zell am See
 Nach 40-jähriger Wettbewerbspause findet in Zell am See von 21.-28. Juni 2003 die Segelflugstaatsmeisterschaft in der Clubklasse statt. Erstmalig wird die Staatsmeisterschaft statt 14 Tage nur 8 Tage dauern. Damit kommt man dem Wunsch vieler Wettbewerbspiloten (und vor allem deren Familien) nach. Der Flugplatz Zell am See, am "Pinzgauer Spaziergang" gelegen, will mit dieser Meisterschaft den neu errichteten Flugplatz als Wettbewerbsstätte vorstellen. Ein "Verwöhnprogramm" für Piloten und Helfer ist in Vorbereitung. [ siehe auch ] [Ausschreibung]
Quelle: Bertl Pacher, Wettbewerbleiter und Hannes Walcher, Flugplatzleiter
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

25.05.2003Österreichische Junioren Meisterschaft
 Die Ausschreibung für die 2. Österreichische Junioren Meisterschaft im Streckensegelflug, LOLM Micheldorf OÖ 3.8. – 16.8.2003 ist da. [Ausschreibung]
Quelle: Michael Gaisbacher
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

24.05.2003Flugplatzzusammenstellung für Deutschland 
 In der Zusammenstellung für Deutschland wurden einige Korrekturen durchgeführt! [downloadseite]
Quelle: Solo
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

24.05.2003Aeroinfo Anhänger 
Bei [Spindelberger/Cobra] und [Anschau/Komet] gab es nicht viel neues. Nicht wirklich neu, aber sehr praktisch ist die nun sehr große Frontklappe zum einladen vom Zubehör.
Die Anhänger von AVIONIC S.C. überzeugen inzwischen in Sachen Qualität und Ausstattung [Foto 1 Foto 2 Innen] [PZL Austria] [Avionic]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

23.05.2003LXe V2.2.0.1 
 aktuelle Datenbanken und neue Version von LXe (2.2.0.1) sind auf [www.filser.de] zu finden. Die Version 2.2.0.0 soll nicht mehr verwenden werden.
Quelle: Filser Newsletter
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

23.05.2003Notabsprung aus dem Segelflugzeug 
 Robert Schwendinger hat bei der SFG-Hohenems einen Vortrag zum Thema Notabsprung gehalten. [Vortrag]
Quelle: www.sfg-hohenems.com
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

22.05.2003Warnlackierung, macht es Sinn? 
 Martin Pirker hat vor einigen Wochen folgendes Bild gemacht. Vorgabe: Klickt auf den Link und geht einen Meter vom Schirm weg. Es ist ein Flugzeug auf dem Foto. Wie habt ihr es gefunden? [Suchbild]
Mehr zum Thema unter [Warnlackierung wie & warum]
Quelle: Pirker & Pirker
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

21.05.2003Neue Landewiesen im PDF-Format 
Goggau, Spitzwiesen, Obertilliach, Hochfilzen, Madling, Murau Ost, Weissbach [aussenlandefelder.org]
Quelle: Mathias Münch
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

21.05.2003Urlaubsbericht Serres 
Christian Holzner hat seinen Urlaub in Serres verbracht und darüber einen kleinen Bericht geschrieben. [Bericht]
Quelle: Christian Husek [www.flugmedizin.org]
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

20.05.2003WM der Frauen und polnische Meisterschaften 
Die 2. WM der Frauen hat dieses Wochenende begonnen [wwgc2003] [Team Deutschland]
Auch die polnischen Meisterschaften haben begonnen. Viele Piloten nutzen die Gelegenheit um sich auf die WM vorzubereiten [PL-Meisterschaften] [wgc2003]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

20.05.2003DG1000 gegen oder mit DuoDiscus 
 Viele DG1000- und Duo-Piloten schlagen sich ja gegenseitig die Köpfe ein, wer wohl den besseren Flieger hat. Das man damit Teamflug machen kann zeigen Euch Altnöder Gerhard / Behrendt Armin in der DG1000/20m und Schunk Mathias / Wendl Thomas im DuoDiscus, beide in Innsbruck gestartet. [DG1000] [DuoDiscus] Ich hoffe keiner von beiden mußte ständig mit ausgefahrenen Bremsklappen fliegen!!!
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

19.05.2003ATL-88 
 Der ATL-88 wird wieder produziert und hat nun alle Zertifikate die notwendig sind. Nun gibt es eine nette Aktion. Infos von Norbert K. NIESSLER: "I have arranged with the Parachute Manufacturer of the ATL-88 the we will have on all chutes made under JAR 21 (2003 on up) an Happy 2nd Birthday Club. The rules are very simple: if the pilot uses (we all hope he never needs) his ATL-88 /Series Chute during an evacuation we will give him a BRAND NEW ONE WITHOUT CHARGE. All what is needed is the official CAA Accident report and the old chute back. Details will follow." [www.pzl-austria.com]
Quelle: Norbert K. NIESSLER
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- 1
 

18.05.2003Aeroinfo Fox 
Der mdm-1 Fox ist ja nicht wirklich ein schönes Segelflugzeug. Ich ordne ihn eher in die Gruppe "geile Kiste". Damit der Kunstflughobel nicht nur zum Turnen verwendet werden kann, gibt es Ansteckflächen. Damit hat wenigstens der Flüge eine elegante Form [Bildergalarie] [Marganski]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

17.05.2003Aeroinfo WinPilot & Fa. Garrecht
WinPilot gibt es inzwischen in der Version 4.18 und beinhaltet die OLC-Optimierung über sechs Schenkel. Die Fa. Garrecht (Volkslogger und Mode-S Transponder) vertreibt WinPilot für Deutschland. Natürlich können alle Länder bestellen und bekommen dafür deutschsprachigen Support!!! Auch das deutsche Handbuch (derzeit Version 4.10 kommt von der Fa. Garrecht [Garrecht] [WinPilot] Es gibt nun auch eine deutsche Homepage für WinPilot [www.winpilot.de]
Quelle: Johannes Garrecht & Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

16.05.2003Aeroinfo LS 
Das Highlight am Stand war sicher die LS10. Der neue 15/18m-Flieger bekommt ein Fahrwerk mit 5-Zoll-Rad, einen Rumpf-Ballast-Tank und eine Abflugmasse von 600kg. [LS 10] [Beschreibung] Zum Aussehen des Turbos, speziell der Propeller, der LS8t fällt mir nur das Wort "niedlich" ein, ist aber sicher eine kompakte und kräftige Sache [Prop Motor] [Beschreibung] Der Rumpf der LS11 wurde ausgestellt. Gebaut wird die LS11 von der Akaflieg Köln und es soll nur zwei Stück davon geben. Ob man hier nicht doch ein wenig die Marktchancen ausloten wollte? [LS Flugzeugbau]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

15.05.2003Mentales Training für Kaderpiloten
 Im kommenden Herbst (28.-30.11.2003, Anreise am 28. bis 17.00 Uhr, Abreise am 30. ab Mittag) soll es ein Seminar besonders für Kader Piloten von segelflugszene in Zusammenarbeit mit dem Eberspächer Institut und Florian Kirchberger geben, d. h. Mitglieder der Nationalmannschaften Junioren. Ort wird wahrscheinlich eine Sportschule in Hessen sein. Interessierte Piloten sollten ihr Interesse rechtzeitig bekunden! Infos bei [info@segelflugszene.de]
Quelle: Karl Rabeder (Juniorentrainer Österreich)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

15.05.2003Aeroinfo Themi 
 Von der Firma Scheffel Automation kommt ein neuer FAI/IGC zugelassener Logger. Das besondere an dem Gerät ist aber die optische Zentrierhilfe. Zwei Dioden werden links und rechts im Instrumentenbrett angebracht und man muss nur noch entsprechend dem leuchten der Lichter versetzen [Themi]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

14.05.2003Aeroinfo PZL Bielsko 
Die letzten Jahr war viel los in dieser Firma, nur kein Flugzeugbau. Nun ist die Firma privatisiert und die Produktion läuft wieder. Geliefert wird der SZD 50-3 Puchacz, der SZD 51 Junior, die SZD 55 und die SZD 59 Acro. Der Junior ist ideal für den harten Vereinseinsatz, ein echter Ersatz für Ka8, Astir und Co. Gutmütig und doch sehr munter in den Flugeigenschaften und großes robustes Fahrwerk. [Junior Cockpit] SZD55, der günstige Einstieg in die Standardklasse [SZD 55 Cockpit Cockpit]
[PZL Austria]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

13.05.2003Sperrgebiete während "Elite 2003" zum Download 
 Die Einsatzübung „ELITE 2003“ der Luftstreitkräfte wird in der Zeit vom 09. Mai bis 23. Mai 2003 durchgeführt. Zeitgleich werden Landstreitkräfte in das Szenario von „ELITE 2003“ integriert. Der fliegerische Teil der Übung findet in den Lufträumen der Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg statt. Wegen der Übung wurden in Süddeutschland einige temporäre Sperrgebiete jeweils von Montag bis Freitag in der Zeit von 09:00 bis 12:15 Uhr und von 13:45 bis 17:15 Uhr eingerichtet. Außnahmen sind die Wochenenden, 10./11. Mai und 17./18. Mai. Claus D. Reinbacher (Mühlacker) hat diese Sperrgebiete zusammengefaßt und als SUA-File programmiert, von Falk Rüth (Klippeneck) kommt die OpenAirspace-Version. Die Dateien können kostenlos downgeloadet werden und funktionieren bei vielen gängigen Segelflugrechnersystemen: [Strepla*pocket, PocketNav] [Strepla*pocket, Winpilot] Trotz größter Sorgfalt beim Programmieren ist die Benützung natürlich auf eigene Gefahr. Die Informationen zum SUP AIP-VFR beim DAeC als [PowerPoint-Folien] Weitere Infos zu Milit. Übungen gibt es auch auf dem [DAeC-Server] Das Infoblatt der Bundeswehr gibt es auf der streckenflug.at unter [Infoblatt der Bundeswehr]. Hier der Aufruf von Claus D. Reinbacher: Meines Erachtens ist es von grösster Wichtigkeit, dass wir uns im Interesse aller (Segel-)flieger an die vorgegebenen Regeln halten und auf keinen Fall auch nur die kleinste Luftraumverletzungen begehen!!! ES WÜRDE UNS ALLEN SCHADEN !!! Also bitte: Informiert Euch, beachtet bei Eurer Flugplanung in den nächsten zwei Wochen die Restriktionen und haltet Euch an die Vorgaben.
Quelle: Falk Rüth (K6-Team)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

13.05.2003Aeroinfo LAK 
Eine LAK-17a und LAK-19T waren auf der AERO vertreten. Die LAK-17a hat nun die östereichische und deutsche Zulassung. Gegen die anderen Herstellt sieht der Turbo ja nicht nach viel aus, aber Gewicht zu Leistung überzeugen [Turbo 1 Turbo 2]
Die 18m Version hat nun auch Winglets bekommen [Winglets]
[LAK-Aviation GmbH] [PZL-Austria] [LAK-Litauen]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

12.05.2003Finaler Spendenaufruf für streckenflug.at-Harware
 Durch den von Ludwig Starkl initiierten Aufruf sieht die Lage nun deutlich freundlicher aus und ich möchte den Spendern danken!!! Es fehlen noch rund € 400,-. Bitte helft mit und dann ist Schluß mit dem Thema.
Österreich Kto: 01401802515, Blz: 20267, Wr. Neustädter Sparkasse (Christian Hynek)
Deutschland Kto: 818202700, Blz: 25193331, Volksbank eG Pattensen (Christian Hynek)
(Worum es geht. Der eine Rechner ist ein Pentium I und beim PII ist ein Hardwareteil eingegangen, wahrscheinlich zum zweiten mal das Board. Die Kisten sind alt und müssen dringend getauscht werden.)
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

11.05.2003Aeroinfo eta 
 Scheinbar stand die Werknummer 3 in der Halle. Laut Vermessung hat sie Gleitzahl 1:70. [Foto] [eta-Aircraft]
Mit 55m-Spannweite und 28 Tonnen Abfluggewicht ein ähnlich gewagtes Projekt [ganz schön groß]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

10.05.2003Cam's im Alpenraum
 Ulrich Kretschmer hat eine sehr gute Zusammenstellung auf [Bergruf]
Quelle: Ulrich Kretschmer
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

10.05.2003Aeroinfo Stemme 
 Von der S2 war leider noch nichts zu sehen, aber es wird eifrig dran gearbeitet. Dafür gab es jede Menge S10 zu sehen [Stemme-Stand] [Stemme]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

09.05.2003Aeroinfo Albastar 
 Ein weiterer Vertreter der UL-Segelflugszene ist die Apis der Firma Albastar. Bostjan Pristavec hat schon gezeigt welche Leistungen man damit vollbringen kann. [Foto 1 Foto 2 Foto 3] [Albastar]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

09.05.2003Aeroinfo TeST 
Wer es etwas leichter haben will sollte sich mal in der UL-Segelflugszene umschauen. Die selbstgestrickten Wohnzimmerflugzeuge sind nun erwachsen. Ein Beispiel ist die TST-10M der Firma TeST. [Foto 1 Foto 2] [TeST]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

09.05.2003neuer Sendetermin Rekordjagd auf NTV 
Der Film wird nun dieses Wochenende auf n-tv ausgestrahlt. Sa. 10.5. (8:30 und 0:30), So. 11.5. (17:30), Di. 13.5. (23:30), Mi. 14.5. (4:30 und 14:30) [team Take off]
Auf dieser Seite findet ihr auch einen kleinen Nachruf zu Jens Olaf Leyendecker!
Alle Trailer und Videosequenzen zu den Argentinienfilmen findet ihr zusammengefaßt auf der mwp-Seite unter [mwp]
Quelle: Rene Heise
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

08.05.2003ROL 
 Die ersten Ergebnisse wurden in die ROL eingerechnet. [Junioren FAI-Klassen Club-Klasse]
Quelle: Peter Platzer
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

08.05.2003Aeroinfo ZS1 
Franz Pöschl (SDI) und Peter Zander stellen den neuen ZS1 vor. Der neue Rechner wurde von beiden gemeinsam entwickelt. Die Hardware ist fertig, an der Software wird in den nächsten Wochen noch kräftig rumgeschraubt! Das Hauptgerät paßt weiterhin in den 80mm Rundausschnitt, das Display ist etwas gewachsen. Die in Turbulenzen zur Verzweiflung führenden Schalter mußten Druckknöpfen und einem Drehschalter weichen. Die kleine Analoganzeige hat ein zum Teil digitales Anzeigefeld für Höhen und Varioanzeige (Integrator) und bringt somit freien Raum am Rechner. Die kleine Rundanzeige hat nun 57mm. Wer vom SR940 umsteigen möchte braucht aber keine Angst um sein Instrumentenbrett haben, es gibt einen Adapter zum alten 60mm-Ausschnitt. Auch kann die neue Analoganzeige für den alten SR940 verwendet werden. [ZS1 ZS1R] [SDI] [Zander] [Repräsentant der Fa. SDI in Österreich]
Quelle: Horst Baumann & Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

07.05.2003Aeroinfo Bildschirme 
 Mein Freund Uli kommt zu mir und fragt mich warum man zu Zeiten von IPaq und Palm einen 19Zoll Monitor ins Segelflugzeug einbaut, da geht doch nicht einmal die Haube zu [Foto 1 Foto 2]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

07.05.2003Zwei Tote nach Segelfliegerunfall im Pinzgau 
 Im Wildkogel-Gebiet (Gemeinde Bramberg im Pinzgau) sind am Mittwoch Nachmittag zwei Segelflugzeuge zusammengestoßen und abgestürzt. Die beiden Insassen des doppelsitzigen Segelfliegers konnten nur mehr tot geborgen werden, der Pilot des zweiten Flugzeuges überlebte schwer verletzt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Kitzbühel eingeliefert, teilte die Gendarmerie mit. Gegen 14.10 Uhr wurde der Gendarmerieposten Neukirchen am Großvenediger verständigt, dass zwei Segelflugzeuge in der Nähe des "Wildkogelhauses" abgestürzt sind. Hubschrauber wurden daraufhin zum Unfallort entsandt. Das Wrack des doppelsitzigen Flugzeuges mit den zwei toten Männern wurde kurze Zeit nach dem Absturz im Bereich der Talstation der Schartenseilbahn in einer Seehöhe von 1.800 Metern gefunden. Rund eine Stunde später konnte das zweite Segelflugzeug - rund zwei Kilometer östlich der ersten Absturzstelle - in einer Seehöhe von etwa 1.300 Metern - in einer Waldlichte geortet werden. Aus diesem einsitzigen Flugzeug der Deutschen Alpenflugschule Unterwössen (Landkreis Traunstein) wurde der schwer verletzte Pilot geborgen und erstversorgt. Anschließend wurde er in das Krankenhaus Kitzbühel geflogen. Bei den beiden Toten handelt es sich um den 30-jährigen Jens Olaf Leyendecker aus München sowie den 65-jährigen Christoph Wulkop aus Hamburg. Schwer verletzt wurde ein 45-Jähriger aus Burscheid in der Nähe von Köln. Wie die Ermittlungen ergaben, sind Mittwoch 20 Segelflugzeuge gegen 11.20 Uhr in Unterwössen zu einem Streckenflug aufgebrochen, wobei sich fünf zum Wildkogel aufmachten. Am Nachmittag sind zwei dieser Segelflieger über dem Wildkogel zusammengestoßen, wobei einer sofort abstürzte, der andere nach einem Kilometer Flug dann in unwegsamen Gelände oberhalb von Bramberg zu Boden stürzte. WWN0046 2003-05-07/20:15
© APA [Salzburger Nachrichten] [www.news.at] [Kurier]
Quelle: Salzburger Nachrichten
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

06.05.2003Aeroinfo Güntert+Kohlmetz 
 Die Firma Güntert+Kohlmetz zeigt die Qualität ihrer Arbeit mit einem DG-Rumpf, schöner als neu. Zum Angebot gehört das Nachrüsten von Flächenenden, z.B. ein neuer Randbogen für die DG100 [DG100-Randbogen] [Güntert+Kohlmetz]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

06.05.2003Segelkunstflug Staatsmeisterschaft 2003
Vom 5.-12.7.2003 findet in Frisach-Hirt die Segelkunstflug Staatsmeisterschaft statt. Unterlagen dazu: [Bekannte Pflicht Vollakro Bekannte Pflicht 1 Halbakro Bekannte Pflicht 2 Halbakro Voranmeldung Ausschreibung Ausführungsbestimmungen sportTeil Ausführungsbestimmungen orgTeil]
Vom 2.-15.8.2003 läuft die Kunstflugweltmeisterschaft in Pèr, Ungarn.
Quelle: Klaus Leitner
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

05.05.2003Aeroinfo Schleicher 
ASW 28 mit 18m [18m] [Erstflugfotos] Einen Flugbericht findet ihr in der Maiausgabe des AeroKurier!
ASW 28 mit Turbo [Turbo]
ASW 28 mit Rettungssystem [Rettungssystem Rettungssystem Cockpit]
[Alexander-Schleicher ]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

04.05.2003Aeroinfo DG 
DG hat vor allem den 18m-Wasserträger DG808s vorgestellt [Flieger Cockpit Cockpit]
Von der DG1000 und DG808b waren Cockpits zum Probesitzen da und das Rettungssystem NOAH wurde vorgeführt [NOAH]
[DG Flugzeugbau]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

03.05.2003Aeroinfo HpH 
HpH zeigt seine Modellflugzeuge (ein Zuckerl für jedes Wohnzimmer) [Foto] und eine 304.
Also Modell ist schon das neue Projekt 304s zu sehen. Ein neuer 15/18m Flieger, mit und ohne Klapptriebwerk. [Bild 3-Seitenansicht] [HpH]
Quelle: Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

02.05.2003Spendenaufruf für streckenflug.at Hardware
 Ludwig Starkl hat mich aufgefordert nicht lange rumzumachen und endlich einen Spendenaufruf zu starten. Damit könnt ihr zeigen ob ein Service wie streckenflug.at wirklich Sinn macht. Von ihm kommen € 100,-
Österreich Kto: 01401802515, Blz: 20267, Wr. Neustädter Sparkasse
Deutschland Kto: 818202700, Blz: 25193331, Volksbank eG Pattensen
Worum es geht. Der eine Rechner ist ein Pentium I und beim PII ist gestern ein Hardwareteil eingegangen, wahrscheinlich zum zweiten mal das Board. Die Kisten sind alt und müssen dringend getauscht werden!!!
Quelle: Ludwig und Christian (DD)
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

01.05.20031212km US Rekord mit Janus C (festes Fahrwerk!)
 Doug Haluza, 41, of Centerport, NY, and John D. Godfrey, 54, of Pittsburgh, PA, claimed two U.S. national records for multiplace gliders: 750 km Out and Return Speed at 109 km/h (68 mi/h) and Free Three Turnpoint Distance at 1136 km (706 mi). Total flight distance registered in the AeroKurier Online Contest (OLC) was 1212 km (753 mi), or 1127 handicapped points, making Doug's flight currently the best in the world this year in the pure glider class. They flew Doug’s 1979 Schempp-Hirth Janus C two-place glider for 10h 47m non-stop. Doug is a Soaring Society of America Master Cross-Country Flight Instructor, and this flight was conducted under the SSA Master Instructor Cross Country Program. John currently holds a 500km FAI diamond, and is working towards a 1000km FAI Diploma. Doug had set one previous U.S. National Record for Free Out and Return Distance in 1997, and is a member and past president of the Long Island Soaring Association. [olc-Fluginfo]
Quelle: olc-Forum
Facebook Twitter google+ RSS Mail 
Kommentar!?
- -
 

[ALLE] [2017] [2016] [2015] [2014] [2013] [2012] [2011] [2010] [2009] [2008] [2007] [2006] [2005] [2004] [2003] [2002] [2001] [2000] [1999]
 

Naviter News
20.02 Flytec Connect 1 > Oudie 4 Exchange program
16.12 Oudie tops the world in 2016
19.09 Naviter acquires Flytec products
10.05 New versions for SeeYou 8.1 and Oudie 7.1
30.03 Oudie software improvements