Mail:   neu Registrieren!
Passwort vergessen?
Pwd:

HOHENEMS (AT)

Info


Flugplatz allgemein!

    Treibstoff: Mogas, Avgas, Jet
    Fliegerstüberl bei Schönwetter geöffnet

    Öffnungszeiten Sommer:
    Mo-Sa 0800LT - SS+30min (spät. 2000LT),
    Sonntag/Feiertag 0800 - 1230LT & 1600-SS+30min (spät. 2000LT)

    Öffnungszeiten Winter:
    0800-0900LT PPR,
    Mo-Sa 0900LT - SS+30min,
    Sonntag/Feiertag 0900LT - 1230 LT & 1430LT - SS+30min

    Abflüge zwischen 0800 und 0900 Uhr (von 1.11. bis 28. bzw. 29.02.) nur nach vorhergehender Genehmigung durch die Flugplatzbetriebsleiter.
    (LT = Lokal time, SS = Sunset, PPR = Prior Permission Required)
    Außerhalb dieser Betriebszeiten sind am Flugplatz Hohenems keine Flugbewegungen (ausgenommen Behörden-, Militär,- Rettungs- und Einsatzflüge bzw. Landungen von Segelflugzeugen) zulässig.

    Am Flugplatz Hohenems sind jährlich 16714 Flugbewegungen zulässig, wobei in die Zahl dieser Flugbewegungen Behörden-, Militär und Rettungsflüge nicht miteinzubeziehen sind. Flüge mit dauernd am Flugplatz Hohenems stationierten Luftfahrzeugen sind grundsätzlich nur mit betriebsbereitem Funkgerät zulässig. Ausnahmen davon sind nur mit vorheriger Genehmigung der Betriebsleitung möglich.





Wo sind die Standard-Ausklinkpunkte?

  • Hohe Kugel (Strecke) - 1400m Schlepphöhe
  • Hochälpele für Flüge ab Mittag - 1100m Schlepphöhe
  • Karren für Flüge ab 14:30 Uhr – 500 - 800m Schlepphöhe
  • Hoher Kasten (Föhn); Distanz 20 km nach Südwest (Entfernung relevant, da dieser Schlepp gegen den Wind durchgeführt wird); Weiter dann Vorflug am Hang Richtung Südwesten



Wo stehen die Hausbärte?




Welche Abflugpunkte werden bevorzugt?

    Für heutige Denkweise nicht mehr relevant (laut WG)



Wo / Wann gibt es im Flugplatzbereich Hangflugmöglichkeiten?

    Direkt östlich des Platzes bei NW Wind bzw. am späteren Nachmittag durch Thermikunterstützung.


Wo / Wann gibt es im Flugplatzbereich Wellenflugmöglichkeiten / Rotoren ?

    Blau: unterer Hangsteigbereich bei Föhn
    Grün: Rotor
    Rot: Welle

    Föhnwelleneldorado per excellence mit Höhensegelfluggebiet (Höhensegelfluggebiet vorher bei Wien Information oder LOIH aktivieren lassen), bis zu 5 parallele Wellen von Bad Ragaz bis Lindau, Flugplatzlandemöglichkeit in Bad Ragaz bzw. Hohenems.

    Ausklinkpunkt Hoher Kasten (=blau)




Standardwendepunkte (für 50, 300, 500, 750, 1000 km und mehr)

  • 300 km: Telfs, Pontresina
  • 500 km: Gerlos, Berninapass, Lindau
  • 750 km: Corvara, Totes Gebirge, Fraxern
  • 1000 km: Wird noch immer gesucht ;)


Abflugrouten (bei Frühstarts)?

    Frühstart nur bei Föhn möglich

    1 = Hohe Kugel
    2 = Gapfhol
    3 = Breithorn
    4 Süd = Spulersee
    4 Nord = Lech
    5 = Stanskogel




Gibt es im Tagesverlauf Abschwächungen im Thermikverlauf?

    Ja, durch Stabilisierung durch Bodensee und feuchtes Rheintal



Anflugrouten am Abend?

    Endanflüge aus Osten nur mit maximaler Höhe möglich. Von Süden kommend kann Rheintal genützt werden.



Abendthermik?

    Bedingt durch feuchtes Rheintal keine vorhanden. Kennen wir leider nur aus Erzählungen ;).



IGC-Dateien über gelungene Flüge / gute Beispiele ...

    Ein paar schöne Flüge von Werner Amann: zip-file
    (30.4.2001-1000er, 12.5.2001, 25.6.2001)



gefährliche Bereiche (z.B. extreme Abwindgebiete im Anflug)

    Windscherungen am Platz bei Föhn



Kontakt

Routenplanung