Mail:   neu Registrieren!
Passwort vergessen?
Pwd:

MARIAZELL (AT)

Info


Flugplatz allgemein!

    Seit 2000 steht uns neben der Graspiste (33/15) eine Asphaltpiste (550 x 18 m, nutzbar inkl. Sicherheitsstreifen 700 m) zur Verfügung. Höhenlage: 860 m NN. Tel. Flugplatz: 03882/2262. Schwerpunkt ist der Streckensegelflug - bisher wurde bereits zehn Mal die Staatsmeisterschaft ausgetragen

    Derzeit haben wir rund 50 Mitglieder, davon (wohl eine Folge der vor drei Jahren erwirkten Schulberechtigung) erfreulicherweise auch einige Jugendliche.

    Startarten: Flugzeug- (eine Robin DR 48) und Windenschlepp. Hangarierungsmöglichkeit für Gäste nach Verfügbarkeit.




Wo sind die Standard-Ausklinkpunkte?

    1) Rasingberg 1 km westlich des Flugplatzes
    2) Bürgeralpe 2 km östlich
    3) Sauwand 3 km südlich
    4) Zellerhüte 4-5 km westlich
    5) Gemeindealpe 3 km nordwestlich


Wo stehen die Hausbärte?

    Üblicherweise an den Ausklinkpunkten



Welche Abflugpunkte werden bevorzugt?

    entweder der Platz selbst, die Bürgeralpe (2) oder Gemeindealpe (5)



Wo / Wann gibt es im Flugplatzbereich Hangflugmöglichkeiten?

    1) bei NW-Lagen: auf der Bürgeralpe (2)  und auf der Sauwand (3)
    2) bei Südlagen: Tribein (3), Zellerhüte (2) und Gemeindealpe (1)



Wo / Wann gibt es im Flugplatzbereich Wellenflugmöglichkeiten / Rotoren ?

    Generell: Durch die Düsenwirkung des Tales stets Rotoren im Bereich Flugplatz - Mariazell

    a) Wellen bei Südlage: ab Tribein Richtung Salzatal/Hochschwab ("Höll" bei Weichselboden) bzw. ab Südseite Bürgeralpe Richtung Seeberg
    b) Wellen bei Nordlage: selten nutzbar, da sich Wellen meist erst südlich des Seebergs bilden




Standardwendepunkte (für 50, 300, 500, 750, 1000 km und mehr)

    bei flachen Dreiecken: 300 km Wagrain, 500 km Gerlos, 750 km Arlberg

    bei FAI-Dreiecken:
    500 km Annaberg/Kanzelhöhe bzw. Bad Kleinkirchheim/Bereich Wildkogel
    700 km Annaberg/Bereich Nötsch-Tarvis/Nordkette
    800 km Annaberg/Bereich Pontebba/Bereich Reutte



Abflugrouten (bei Frühstarts)?

    a) Nordroute: Gemeindealpe - Dürrenstein - Hochkar - Gesäuse (Achtung: keine Aussenlandemöglichkeit südlich dieser Linie im Bereich Urwald/Rotwald !)
    b) Salzatal: Zellerhüte - Kräuterin - Pumperlalm - Gesäuse
    c) Südroute: Seeberg - Südseite Hochschwab - Präbichl


Welche Flugrouten werden bei Süd- oder Nordlagen, mit und ohne Wind, bevorzugt?

    a) bei Süd: wie vorheriger Punkt a) - c)
    b) bei Nord: Route Salzatal (bei schwächerem Wind Kräuterin, bei stärkerem Nordseite Hochschwab)



Welche Flugrouten führen während des Tages in Platznähe vorbei?

    Eigentlich keine, außer es wird ein Wendepunkt nach Osten verlegt (z.B. Rax-Bergstation)



Welche Tal- oder Bergquerungen sind in der Nähe durchzuführen und möglich?

    a) Abflüge nach Westen über Ybbstaler Alpen oder Salzatal
    b) nach Süden über den Seeberg ins Mürz-/Murtal
    c) selten: Flüge nach Osten über Halltal/Neuberg Richtung Rax/Semmering



Gibt es im Tagesverlauf Abschwächungen im Thermikverlauf?

    An "normalen" Tagen nicht feststellbar, außer bei Warmluftzufuhr (Südlage)



Anflugrouten am Abend?

    Meist aus Westen über das Salzatal, seltener über Südseite Hochschwab und Seeberg



Abendthermik?

    Meist nur im Ennstal nutzbar, später kaum, da das Salzatal meist relativ eng ist



gefährliche Bereiche (z.B. extreme Abwindgebiete im Anflug)

    bei Südföhn Salzatal (Nordseite Hochschwab) sowie Bereich Mariazell



Aussenlandemöglichkeiten? gibt es Gebiete die nicht oder mit viel Respekt anzufliegen sind.

    Aussenlandemöglichkeiten sind ausreichend vorhanden, jedoch ist deren exakte Kenntnis unbedingt notwendig. Siehe streckenflug.at Landewiesen

Kontakt

Routenplanung