Mail:   neu Registrieren!
Passwort vergessen?
Pwd:

SCHAENIS (CH)

Info


Flugplatz allgemein!

    Schänis liegt am Rande der Schweizer Alpen. Der Flugplatz ist ein idealer Ausgangspunkt für ausgedehnte Streckenflüge im Osten gegen Österreich, im Westen Richtung Wallis, Französische Hochalpen oder Jura und im Norden über die Schwäbische Alb in den Süddeutschen Raum. Schänis bietet eine hervorragende Infrastruktur für Segelflieger. Piloten welche ihren Urlaub mit Segelflug in den Hochalpen verbringen wollen, sind in Schänis herzlich willkommen. Die Alpine Segelflugschule Schänis bietet regelmässig Aus- und Weiterbildungskurse. ...



Wo sind die Standard-Ausklinkpunkte?

    Aus Lärmgründen wird in Schänis nicht erst im Schleppziel geklinkt. Vielmehr wird die Ausklinkhöhe in weniger lärmempfindlichen Gegenden erreicht, danach klinkt der Segelflieger und gleitet zum Schleppziel.

  • Im Frühling: - Mattstock (NE von Schänis, oberhalb Amden) - Regelstein (NW von Schänis - Oberseetal (S von Schänis)·
  • Im Sommer: - Gufelstock (SE von Schänis)



Welche Abflugpunkte werden bevorzugt?

  • Frühling: Regelstein, Zürcher Oberland, Oberseetal, Mattstock
  • Sommer: Oberseetal, Mattstock, Gufelstock
  • Herbst: Gufelstock


Wo / Wann gibt es im Flugplatzbereich Hangflugmöglichkeiten?

    Bei Westwind und Thermik am Schäner Berg und bei Talwindsystem am Kerenzerberg.

    Bei Bise am Bisenhang zwischen den Ortschaften Bilten und Reichenburg.



Wo / Wann gibt es im Flugplatzbereich Wellenflugmöglichkeiten / Rotoren ?

  • Wo: Flumserberge, Glarnerland, Churfirsten, Pizol, Säntis, Vorarlberg, Urnerland
  • Wann: Bei Südföhn



Standardwendepunkte (für 50, 300, 500, 750, 1000 km und mehr)

  • 50-km: Madrisa Bergstation, Buttwil, Blumberg (Süddeutschland)
  • 300-km: Innsbruck, Chasseral (Jura)
  • 500-km: Zell am See (Schmittenhöhe), Reschensee – Zermatt, freier Streckenflug mit 3 Wendeorten: Jura oder Schwäbische Alb
  • 750-km: Niederöblarn
  • 1000 km: freier Streckenflug mit 3 Wendeorten: Zell am See, Weesen, Kaprun (Südföhn)


Abflugrouten (bei Frühstarts)?

  • Gufelstock – Prättigau
  • Oberseetal - Mythen


Welche Flugrouten führen während des Tages in Platznähe vorbei?

  • Flachland-Dreiecke mit einem Wendpunkt in den naheliegenden Voralpen/Alpen (z.B. Sargans, Klosters)
  • Flüge von anderen westlich liegenden Flugplätzen wie Hausen, Birrfeld in Richtung Österreich.


Welche Tal- oder Bergquerungen sind in der Nähe durchzuführen und möglich?

  • Oberseetal – Mattstock
  • Rautispitz – Schild
  • Mattstock - Flumserberge


Gibt es im Tagesverlauf Abschwächungen im Thermikverlauf?

    • Je nach Sonnenstand


Anflugrouten am Abend?

  • Aus Osten ist die Standardstrecke vom Falknis über den Walensee.
  • Aus dem Wallis über Blinnenhorn – Klausenpass oder Mythen
  • Aus Norden über Toggenburg oder Winterthur – Zürcher Oberland
  • Aus Westen über Hausen am Albis


Abendthermik?

    • Schäner Berg, Schild, Sattel nördlich Fluebrig


gefährliche Bereiche (z.B. extreme Abwindgebiete im Anflug)

    Bei starkem Südföhn wird die Piste 16 von Schänis angeflogen. Dabei gilt es den Wind besonders zu beachten. Den Downwind mit ausreichender Höhenreserve fliegen!!



Aussenlandemöglichkeiten? gibt es Gebiete die nicht oder mit viel Respekt anzufliegen sind.

    Vorsicht bei Endanflügen von Osten. Der Walensee ist insbesondere aus tiefen Höhen sehr lang. Es gibt zwischen Walenstadt (E-Ende des Walensee’s bis ins Gebiet von Weesen (Gäsi) keine Aussenlandemöglichkeit – garantiert!



Kontakt

    www.schaenissoaring.ch

    Alpine Segelflugschule Schänis AG

    Flugplatz
    8718 Schänis

    Phone: +41 (0) 55 619 60 40
    Fax: +41 (0) 55 619 60 49


Routenplanung