Mail:   neu Registrieren!
Passwort vergessen?
Pwd:


Flugrouten Dalmatien

Hochkönig

    Wer FAI-Dreiecke über 1000km in den Ostalpen planen möchte steht recht bald vor einem Problem. Entweder muss man ins deutsche Flachland, oder weiter in den Süden. Über die Streckenflugbedingungen in Slowenien (südlich von Bled und Tolmin) gab es bisher nicht mal Ideen. Nun haben wir erste Infos:

    Die Erfahrungen Richtung Postojna und weiter Richtung Süden beschränken sich auf wenige Flüge. Sie wurden von Lesce Bled, Grobnik (Rijeka, Kroatien) und Otocac (Lika, Kroatien) aus gemacht, um die Bedingungen zum Segelfliegen in Dalmatien zu erforschen. 

    Bei Postojna liegt die Grenze zwischen zwei super Wetterlagen (Adriawetter und Alpenwetter), die an einigen Tagen, besonders bei Nordwind nicht sosehr spürbar ist. Bei Nordwind gibt es aber in Ajdovscina, auch Postojna und besonders im Kvarner Burja. stürmischen und unheimlich böigen Wind, der landeinwärts ein ganz normaler Nordwind ist. 

    Dazu kommen noch die Sea-Breeze am Nachmittag und spezifische Außenlandemöglichkeiten. Wenn man diese Probleme erarbeitet hat, bietet sich 1000km Gelegenheit selbst an.

    Nur so kann man aber Kroatien auch nicht erforschen. Es gibt nur sehr wenige Landefelder, im Bereich Lika teilweise noch scharfe Minen  (es ist kein Witz - auf jeden Fall nicht auf grünen Wiesen landen), der Einflug nach Bosnien ist streng verboten und Schleppmaschinen gibt es nur sehr begrenzt in Sinj, Grobnik und Osijek. Flugbeschränkungen gibt es fast keine, nur CTR Krk, Split und Zadar. Die VFR Flüge wurden immer gemeldet und es gab keine Problemen.

    Für Fragen steht Euch Andrej Kolar gerne zur Verfügung!

    Beispielflug 1        Beispielflug 2