Segelflug-EM 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Issoudun - Frankreich
5.-19. August 2007Quelle/Texte: Kurt & Hermann

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisseGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE CH) alle Teilnehmer Austragungsort

00.00.0000
02.08.2007
03.08.2007
04.08.2007
05.08.2007
06.08.2007 1.Tag
07.08.2007 2.Tag
08.08.2007 3.Tag
09.08.2007 4.Tag
10.08.2007 5.Tag
11.08.2007 6.Tag
12.08.2007 7.Tag
13.08.2007 8.Tag
14.08.2007 9.Tag
15.08.2007 10.Tag
16.08.2007 11.Tag
17.08.2007 12.Tag
18.08.2007 13.Tag
11.08.2007
16:15 Aufgabe für die 15m-Klasse
Um 15ooUhr startete die 15m Klasse, aber viele landeten wieder zurück, auch Haggi. Um 1600Uhr wurde die Startlinie geöffnet. Für die  18m und Offene Klasse wurde der Tag neutralisiert.

Haggi ging  um 1613 und Edi um 1625 in etwa 650m NN (450mGND) über die Startlinie. Hinter uns wird die Liste der Aussenlandungen rasch länger, aber unsere meldeten Steigwerte mit 0,5 m/s. In den letzten Minuten besserte sich das Wetter zusehends und die Wolken nehmen jetzt immer mehr cumuliförmige Strukturen an. Seit einiger Zeit hören wir nichts im Funk...?  

14:45 Warten
Endlich eine Internet-Verbindung, was uns während des Wartens bis jetzt durch gegenseitiges Blockiern nicht gelang.

Für alle 3 Klassen wurde die sehr optimistische Speedaufgabe von weit über 300km auf eine AAT Aufgabe geändert. 2,5 Stunden für die 15m Klasse und 2 Stunden für die 18m und Offene.

Wir haben immer noch 7/8 und die Basis liegt bei geschätzten 700m. Wir warten noch auf Besserung...und soeben hören wir im Funk, der Wettbewersbleiter will um 1500Uhr mit dem Start beginnen.

09:30 Läßt das Wetter eine Aufgabe zu?
Nach dem gestrigen Regenwetter liegt heute früh eine ausgedehnte Hochnebeldecke über dem gesamten Wettbewerbsgebiet. Drüber ist es wolkenlos, wie das Satellitenbild zeigt. Die Prognosen zeigen die Auflösung der Stratusdecke jedoch erst am mittleren Nachmittag. Somit erwarten wir ein Geduldspiel am Grid.

Auch die Organisation machte offensichlich gestern einen Ruhetag, da die fehlerhafte Auswertung der Flüge von Werner Amann (WG) noch immer nicht korrigiert wurden.