Segelflug-EM Club-, Standard-, Welt- und 20m-Klasse
Pociunai - Litauen
28. Juli.- 12. August 2007Quelle/Texte: Margit

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE CH) alle Teilnehmer Fotos Austragungsort

15.07.2007
21.07.2007
23.07.2007
24.07.2007
25.07.2007
26.07.2007
27.07.2007
28.07.2007
29.07.2007 1.Tag
30.07.2007 2.Tag
31.07.2007 3.Tag
01.08.2007 4.Tag
02.08.2007 5.Tag
03.08.2007 6.Tag
04.08.2007 7.Tag
05.08.2007 8.Tag
06.08.2007 9.Tag
07.08.2007 10.Tag
08.08.2007 11.Tag
09.08.2007 12.Tag
10.08.2007 13.Tag
11.08.2007 14.Tag
05.08.2007
22:45 Zusammenfassung
Kommentare unserer Piloten:

NY:" Bummerl wie daham, Thermik wie im Ostblock";

Generell sind unsere Piloten froh, nicht außengelandet zu sein. MS und 20 sind mit ihren Plazierungen zufrieden, ärgern sich allerdings über ihren "Tiefflug" kurz nach dem zweiten Wendepunkt, bei dem sie sicher 15 Minuten vergeudeten. NY, der lange mit den deutschen Piloten flog ist im Großen und Ganzen mit seinen Entscheidungen auch zufrieden.

20 hinter einer Vilga

19:00 Team Austria vollzählig
Das gesamte Team ist wieder am Boden und froh überhaupt nach Hause gekommen zu sein. Die Schnittgeschwindigkeiten dürften auch heute wieder nicht allzu hoch sein. Um 19:00 findet im Hangar ein Konzert statt und unzählige Autos und Besucher befinden sich schon am Flugplatz. Aber jetzt heißts "Essen fassen", denn unsere Teamköchin (Hilde), hat wieder einmal was Leckeres gezaubert.

17:45 20 und MS zur Landung
20 und MS kommen zur Landung. Gratulation!

17:30 es geht dem Ende zu
Die Clubklasse befindet sich noch 38 km von der Ziellinie entfernt. Sie haben allerdings beim Heimflug Gegenwind und bei einer unglaublichen Basishöhe von 1100m steht, für die Gleitzahlen der Clubklasse, der Endanflugbart etwas näher beim Ziel. NY hat gerade 1000m aufgekurbelt, da dürfte wohl das litauische Korn auch in Reichweite gewesen sein.

16:45 die Clubklasse an der letzten Wende
20 und MS melden sich vom letzten Wendepunkt und müssen jetzt noch eine Distanz von 73 km zum Flugplatz zurücklegen. NY fliegt mit dem Standardklassepulk in Richtung letzter Wende und ist unserer Meinung nach wegen seiner späten Abflugzeit recht gut unterwegs.

16:15 den Kühen vorerst entkommen
MS und 20 klingen wieder positiv, nachdem sie schon auf 350m und wir gedanklich bei den Hängern waren, wahrscheinlich haben sie dadurch etwas Zeit einbebüßt, aber abgerechnet wird am Abend. Von NY hört man momentan nichts, laut Tracker müßte er am 2. Wendepunkt sein, wie es aussieht, läufts ganz gut.  Von Westen her schirmts immer mehr ab, gut, dass der Task nicht dorthin führt.

14:45 erster Wendepunkt erreicht
Unsere Piloten haben sich am ersten Wendepunkt gemeldet und klingen ganz optimistisch. NY ist heute wieder mit einem Tracker ausgestattet und live (mit 20 minütiger Verspätung) auf der Seite des Veranstalters zu verfolgen.

14:30 Departure time
Das Team Austria ist abgeflogen und befindet sich am ersten Schenkel.

13:30 in der Luft
Um 12:30 wurde der erste Teilnehmer geschleppt und in ca. 50 Minuten war, ob der 11 Vilgas, das gesamte Starterfeld in der Luft. Noch während der Startphase landeten Einige wieder zurück und ließen sich ein zweites Mal schleppen. Unsere Piloten melden am Funk Basishöhen von 1000m und "zähes Steigen". Mal schauen, wie sich das entwickelt...

12:00 Endlich wieder Flugtag
Die Chancen für einen 2. Wertungstag stehen gut und somit hat sich die Wettbewerbsleitung für folgende Tasks entschieden.

Clubklasse Racingtask 260km
Standardklasse Racingtask 290km

Wetterprognose für heute: Basishöhen bis 1300m, Steigwerte bis 1,5 m/s und von Norden her soll im Laufe des Tages Cirrenbewölkung aufziehen und die Thermik um ca. 17:00 loc beenden.