Juniorenmeisterschaft
Kufstein
8.-18.7.2009Quelle/Texte: Irina

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuch
Veranstalter Teams alle Teilnehmer Fotos www.aeroclub.at

09.07.2009
10.07.2009 1.Tag
11.07.2009 2.Tag
12.07.2009 3.Tag
13.07.2009 4.Tag
14.07.2009 5.Tag
15.07.2009 6.Tag
16.07.2009 7.Tag
17.07.2009 8.Tag
18.07.2009 9.Tag
14.07.2009
22:00 3. Wertungstag - noch ein Schaden
Alle Piloten sind wieder heil am Boden angekommen. Trotz der schlechten Wetteraussichten entwickelte sich der Tag sehr gut und fast alle konnten den Task beenden. Nur dreien schien die Gegend um St. Johann in Tirol so gut zu gefallen, dass sie gleich dort blieben für ein paar Stunden.

Leider gibt es heute noch von einem weiteren Schaden zu berichten. Bei der Außenlandung von F1 wurde eine Fläche ziemlich in Miteleidenschaft gezogen, als sie beim Ausrollen auf der leicht abschüssigen und welligen Wiese den Boden touchierte. Dem Reini geht es gut - sind froh, ihn weiterhin lachen zu sehen. Wieder ein Helfer mehr ;-)

Die Auswertung ist noch immer im Gange - der fleißige Horst hat bereits auf sein Abendessen verzichtet und versucht sein Bestes, damit bald alles zur Verfügung steht.

An dieser Stelle soll auch mal allen vom Kufsteiner Team danke gesagt werden, die unsere Piloten an den Flugtagen immer mit einem leckeren Abendessen daheim willkommen heißen und überhaupt alles für uns bereit stellen! Vielen Dank!

Na dann noch einen schönen Abend und bis morgen! Es wird sich noch zeigen, ob es morgen wirklich so schlecht wird, wie es im Moment ausschaut oder ob sich noch einmal so ein toller Tag wie heute ergibt. Aufgegeben wird nicht... :-)

Zumindest nimmt ers mit Humor...

12:30 Kein Glück für Bastian
Der erste Pilot hat sich aufgrund eines gerade entdeckten Schadens bereits vom Startfeld zurückgezogen. 

Schon auf der Herfahrt gab es Probleme mit dem Hänger und eine Fläche wurde leicht beschädigt. Nun wurde ein Problem beim Seitenruder entdeckt. Wird wohl nicht mehr in die Luft gehen können und ist schon beim Abrüsten. Schade!

12:00 Start um 12:45
Im Süden bilden sich schon die ersten Quellwolken und es lockert immer wieder auf. Unser Bodenteam ist auf jeden Fall fest beim Beratschlagen und Planen und hat gerade beschlossen, dass um 12:45 gestartet wird und Task A (ins Pongau) bestehen bleibt!

 

11:15 Neuer Task
Da Task A ins Pongau doch ziemlich unsicher ist, wurde nun ein Task B erstellt, der bei einem Nachbriefing am Start verteilt werden wird. Es handelt sich natürlich ebenfalls um einen AAT mit 102,6 bis 203,5km. Die beiden Wendepunkte liegen im südlichen Bayern bei Königsdorf und Vogtareuth. Hoffentlich wird in dieser Richtung das Wetter eher mitspielen. Die Entscheidung ob Task A oder B geflogen wird, wird in Kürze am Start entschieden.

Aktuell lockert es hier ein wenig auf. Die Schauer ziehen allerdings kontinuierlich von Westen her und es sieht immer noch recht dunkel aus. Der Start wird sich also sicherlich noch eine Weile hinausziehen.

10:15 Mäßig...
Mäßig.... Schaut nicht sonderlich gut aus für den heutigen Task. Von Westen nähert sich schon die nächste Kaltfront, die uns in den nächsten Tagen erreichen sollte. Aufgrund der vorherrschenden Warmluft sind die unteren Schichten (<1.500m) recht stabil - darüber hinaus tendiert es zu Überentwicklungen. Wie es scheint, hatten wir gestern einen guten Tag erwischt..

Als Aufgabe gibt es heute einen AAT (Assigned Area Task) mit 100,6 bis 259,4km. Es geht heute ins allseits beliebte Pongau. Hoffentlich lassen sie heuer die 500-Schilling-Wiese in St. Johann im Pongau links liegen und schaffen es alle wieder zurück heim. Wir hoffen mal das Beste und stehen bereit.

Startbereitschaft ist heute bereits ab 11:30. Bei dem ersten möglichen Wetterfenster geht es dann ab in die Luft. Schauen wir mal, was der Tag so bringen wird!

Wetteraussicht..