Junioren Weltmeisterschaft 2005
Husbands Bosworth
6.-20. August 2005Quelle/Texte: Rudi & Auli

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams alle Teilnehmer Fotos Austragungsort www.aeroclub.at

04.08.2005 1.Tag
05.08.2005 2.Tag
06.08.2005 3.Tag
07.08.2005 4.Tag
08.08.2005 5.Tag
09.08.2005 6.Tag
10.08.2005 7.Tag
11.08.2005 8.Tag
12.08.2005 9.Tag
13.08.2005 10.Tag
14.08.2005 11.Tag
15.08.2005 12.Tag
16.08.2005 13.Tag
17.08.2005 14.Tag
19.08.2005 15.Tag
07.08.2005
22:45 zum Schluß noch ein paar Fotos

ein schöner Sonnenuntergang von unserem idylischen Domizil


Andi (PU) beim Überfliegen der Ziellinie


es regnet Segelflieger aus den Wolken!!!

18:45 Das erste Aufzeigen unserer Mannschaft!

die ersten vorläufigen Ergebnisse von heute sind da: Standardklasse: Georg (D2) FÜNFTER!!! Sehr gut! Andi (PU) hat Georg bei der letzten Wende verloren, ist zur Zeit 17. Trotzdem kein Malheur, wie ich finde.


Die gute Nachricht in der Clubklasse: Tobi (TB) und Lewi (ISV) sind einen Großteil der Strecke mit den Deutschen geflogen, sie liegen heute auf den Plätzen 18 und 21 und sind gut nach Hause gekommen. Die schlechte Nachricht ist, daß Stefan (B1) am letzten Schenkel außenlanden musste. Für ihn hat der Tag schon schlecht begonnen, Funkausfall von Anfang an ... ich hoffe, wir können ihn wieder aufrichten, ich denke, er fliegt um einiges besser, als es zur Zeit seine Platzierung vermuten ließe.


Viele Grüße und bis morgen,


Rudi & Auli


Der Team Captain wartet auf seine Schäfchen :-)

14:45 unsere Jungs sind unterwegs ...

unsere Jungs sind nun schon seit 2 (Club) bzw. 1,25 (Std.) Stunden unterwegs ... die Optik ist traumhaft; es werden von der Strecke bis zu 2,8m/s Steigen gemeldet, soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe, ist dies ein guter Tag für UK-Verhältnisse :-). Hier ist ein Link zur Webcam vom Platz. Gerade SEHR sehenswert!


Beide Klassen fliegen heute den A-Task, die Clubklasse ist gleich nach Öffnen der Startlinie abgeflogen ... wie die Deutschen, sie sind gemeinsam unterwegs. Ich bin gespannt, inwiefern sich das am Ende auswirken wird, weil viele Piloten bis zu einer Stunde später abgeflogen sind. Da aber der Meteorologe hier Abtrocknung am späteren Abend prognostiziert, denke ich, daß sie eine gute Entscheidung getroffen haben.


Die Standardklasse ist mittendrin abgeflogen, beide Piloten (Andi und Georg) sind gut unterwegs. Bin gespannt, was am Abend beim heutigen Tag herauskommen wird.


Auch eine etwas ernstere Unterredung mit dem tschechischen Team Captain musste ich führen, da einer seiner Piloten gestern Stefan aufs Ärgste teilweise behindert hat und das mehrfach. Dies dürfte hoffentlich nun geregelt sein.


tjo, soooo schlecht isses ned ;-)

11:15 Die Aufgaben wurden verteilt

Unsere Club-Piloten werden heute eine Strecke von 313 km bewältigen, der B-Task würde 263 km vorsehen.


Die Standardklasse wird auf einen Englandrundflug von 370 km geschickt, auch hier gibt es einen B-Task der 312 km lang ist, aber auf Grund der Wettersituation werden die B-Tasks wohl in der Schublade verbleiben......


Wir melden uns später jetzt heissts auf zum Grid 


09:00 auf ein Neues!

Good morning Austria,


heute ist das angekündigte Hoch da. Es hat sich schon gestern abend angekündigt, wir sind bei sternenklarer nacht Schlafen gegangen. Heute von der Früh weg ungestörter Sonnenschein, die ersten Thermikfetzen konnten wir schon um 8.30 ausmachen. Unser Team ist schon fest beim Aufrüsten (siehe Fotos). Ich hoffe, daß unsere Clubklassepiloten den gestrigen Tag heute aus dem Kopf kriegen, denn der Wettbewerb dauert noch lange und es gibt eigentlich keinen Grund, sich über die Ergebnisse zu ärgern ... man kann sie nicht mehr ändern, vorbei ist vorbei und heute ist ein neuer Tag mit neuer Chance ... aber ich weiß selber, daß das leichter gesagt als getan ist.


unser Team beim Aufrüsten


09:00 the Brits ...

die Flieger der britischen Clubklasse ... zu beachten: als Haubenabdeckung der Union Jack