Segelflug-EM 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Pociunai - Litauen
29.7.- 13.8.2011Quelle/Texte: Kurt

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE) alle Teilnehmer Austragungsort

27.06.2011
30.07.2011
31.07.2011 1.Tag
01.08.2011 2.Tag
02.08.2011 3.Tag
03.08.2011 4.Tag
04.08.2011 5.Tag
05.08.2011 6.Tag
06.08.2011 7.Tag
07.08.2011 8.Tag
08.08.2011 9.Tag
09.08.2011 10.Tag
10.08.2011 11.Tag
11.08.2011 12.Tag
12.08.2011 13.Tag
14.08.2011
15.08.2011
16.08.2011
30.07.2011
22:30 Die EM wurde eröffnet
Nachdem heute einige unserer Piloten entweder einen letzten Trainingsflug absolviert, bzw. Aussenlandemöglichkeiten im Umkreis des Flugplatzes besichtigt hatten, ist das "Team Austria" zeitgerecht zur Eröffnungparade in Prienai eingetroffen. Nach kurzer Wartezeit marschierten alle Teilnehmer gegen Hauptplatz, wo die Präsentation der einzelnen Teams durch den Veranstalter vorgenommen wurde und die EM durch den Präsdidenten der Jury, Marc Bishop, offiziell eröffnet wurde. Anschließend gab es eine schöne und schwungvolle folkloristische Musik- und Tanzdarbietung in den regionalen Trachten.

Bei einem gemeinsamen und gemütlichen Abendessen wurde der Eröffnungsabend beendet. Zum Ende hin entwickelte sich bereits eine heftige Gewitterfront, die aus dem Süden das Wettbewerbsgebiet erreichte. Wir hoffen, dass es morgen bereits den ersten Flugtag gibt???

Wir wünschen aus Litauen einen schönen Abend und einen angenehmen Sonntag,

Kurt Graf

In der Aufstellung zur Parade

12:15 4. Trainingstag, Eröffnung
Zur weiteren Information, Briefing ist täglich um 10:00.

Wegen der, aus Wettergründen geringen Trainingsmöglichkeit der letzten Tage, wurde am heutigen Eröffnungstag noch ein 4. Trainingstag eingeplant.

Wegen der Eröffnung um 17:00 sollen alle Piloten bis 15:00 gelandet sein.

Eine gemeinsamer Racingtask für alle Klassen wurde ausgegeben.

Haggenmüller Reinhard, HJ und Kammerhofer Josef, IE stehen am Start, Amann Werner, WG, Janowitsch Wolfgang, WO  und Lutz Andi, A, besichtigen einige Wiesen in der Umgebung des Flugplatzes.

Der Schleppbetrieb hat um 12:00 begonnen und Reinhard, HJ, ist bereits auf der Platzfrequenz hörbar.

Schönen Nachmittag, Kurt  

Reinhard, HJ bei den Startvorbereitungen

12:00 Berichterstattung und Begrüßung aus Pociunai
Schönen Vormittag aus Pociunai, in Litauen, dem Austragungsort der Europameisterschaft in der  15 m – 18 m –  und Offenen Klasse.

Das Team und die Piloten möchten  die interessierte Lesergemeinde zuhause sehr herzlich begrüßen, damit soll die Berichterstattung von der EM in Pociunai, Litauen,  am heutigen Eröffnungstag, 30.07. beginnen.

Herzlicher Dank gilt natürlich wieder Christian Hynek für die Vorbereitung der Berichterstattung und für seine Unterstützung.

In der 15 m Klasse fliegen Haggenmüller Reinhard,  Staatsmeister in der Std.-Klasse in Niederöblarn, auf Ventus, HJ, als bewährte Crew Lendl Herbert, anstelle von Ziegerhofer Herbert fliegt  Lutz Andreas, ebenfalls auf Ventus, A, betreut von Florian Martin aus Timmersdorf.

In der 18 m – Klasse fliegen Janowitsch Wolfgang, Sieger in der Staatsmeisterschaft – 18m – Klasse vor 3 Wochen in LOGO,  mit seinem Ventus, 2cxa, seine bewährte Crew, wie immer Seebacher Hans, das 2. Team, Amann Werner, WG, auf einem Ventus 2cx, als  bewährter  Helfer, sein Vater Herbert Amann.

In der Offenen Klasse fliegt Kammerhofer Josef, auf ASW 22 BLE, IE, seine Frau Klaudia und Sohn Thomas  sind die bewährte Bodencrew.

Die Anreise des Teams erfolgte nicht gemeinsam, Andreas Lutz ist Donnerstag Abend in Pociunai eingetroffen, damit ist das Team komplett.

Leider konnte nur Haggenmüller Reinhard, HJ, am  Dienstag das Wetter zu einem Trainingsflug nützen; Mittwoch, Donnerstag , ließ das Wetter leider keine Trainingsflüge zu, schade.

Die techn. Abnahme der Flugzeuge und Registrierung der Piloten wurde gestern abgeschlossen.

Da es ab Mittag fliegbares Wetter gab, wurden beim 2. Briefing um 12:00 Tagesaufgaben für den 3. Off. Trainingstag für die 15m-Klasse, sowie 18m und Offene Klasse Rennaufgaben gestellt. Nachdem die beiden Trainingstage davor aus Wettergründen nicht fliegbar waren, wurde von den Piloten diese Aufgabe genutzt für letzte Abstimmung und Kontrolle. Haggenmüller Reinhard,HJ hat dabei eine sichere Außenlandung, 30 km im Osten des Flugplatzes, zum Training eingelegt.

Bis später, Kurt Graf

Hängerparade, im Hintergrund Briefinghalle