Segelflug-WM Club-, Standard-, Weltklasse
Prievidza - Slowakei
3.7.- 18.7.2010Quelle/Texte: Kurt

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE CH) alle Teilnehmer Fotos Austragungsort

01.07.2010 1.Tag
02.07.2010 2.Tag
03.07.2010 3.Tag
04.07.2010 4.Tag
05.07.2010 5.Tag
06.07.2010 6.Tag
07.07.2010 7.Tag
08.07.2010 8.Tag
09.07.2010 9.Tag
10.07.2010 10.Tag
11.07.2010 11.Tag
12.07.2010 12.Tag
13.07.2010 13.Tag
14.07.2010 14.Tag
15.07.2010 15.Tag
16.07.2010 16.Tag
17.07.2010 17.Tag
18.07.2010 18.Tag
19.07.2010 19.Tag
18.07.2010
20:45 Siegerehrung Clubklasse
1. Platz und Weltmeister:  Hovestadt Arndt, GER

2.  Platz:  Sailer Volker, GER

3.  PLATZ:  SCHUPFER MARIO, MS, Austria

                              Ganz herzliche Gratulation, Mario, vom Team
Schönen Abend!

Sieger der Clubklasse

20:30 Siegerehrung
Platz 3 Mario, MS

Siegerehrung Clubklasse, Platz 3 wird aufs Podium gerufen, Mario, MS

20:15 Siegerehrung
1. Platz und Weltmeister:  Couture Laurent, FRA

2. Platz  Hrivina Martin, CZE

3. Platz: Guerin Denis, FRA

Sieger der Weltklasse

19:45 In kurzer Folge einige Bilder der Siegerehrung
Gleich nach der Siegerehrung haben wir uns alle auf die Heimreise gemacht und ich hoffe es sind alle gut daheim angekommen.

Nachdem die Kaltfront während der Nacht Gewitter und Regen brachte, wurde die Abschlussfeier und Preisverleihung in die Briefinghalle verlegt. Eine Garde junger Mädchen hat die Feier eröffnet. Kurze Worte des Dankes von Bürgermeisters von Prievidza und des Präsidenten des slow. Aeroclub folgten.

Der Präsident der Jury, Visa - Matti Leinikki erklärte die Ergebnisse für korrekt und die WM in Prievidza für gültig. Anschließend erfolgte die Preisverleihung.



 

Das österr. Team im Halbrund aller Teams in der Halle.

08:45 Preisverleihung und Heimreise
Guten Morgen!

Nach einer gelungenen Abschlußfeier gestern abend, wird jetzt gepackt und um 10:30 ist die Siegerehrung am Flugplatz.

Danach werden wir die Heimfahrt antreten, Peter und Claudia sind auf Grund der weiten Rückreise, bereits nach dem Frühstück abgefahren.

Bis später.

Das erfolgreiche WM Team in Prievidza