Segelflug-WM Club-, Standard- und 20m-Klasse
Rayskälä - Finnland
22.6.- 6.7.2014Quelle/Texte: Kurt

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE) alle Teilnehmer Fotos Austragungsort

19.06.2014 1.Tag
20.06.2014 2.Tag
21.06.2014 3.Tag
22.06.2014 4.Tag
23.06.2014 5.Tag
24.06.2014 6.Tag
25.06.2014 7.Tag
26.06.2014 8.Tag
27.06.2014 9.Tag
28.06.2014 10.Tag
29.06.2014 11.Tag
30.06.2014 12.Tag
01.07.2014 13.Tag
02.07.2014 14.Tag
03.07.2014 15.Tag
04.07.2014 16.Tag
05.07.2014 17.Tag
06.07.2014 18.Tag
04.07.2014
17:30 Guido und Mich, 32 melden 16 km, schalten auf Platzfrequenz
Reinhard, KG schaltet auch auf Platz um

17:15 Mario, MS meldet sich auf Platzfrequenz, 10 km for landing
Guido und Mich, 32 und Reinhard, KG am 5. Schenkel

16:30 Unsere Piloten am 4. Schenkel.
Im Funk hört man Mario, MS und Reinhard, KG jeweils knapp vor der 4. Wende, wir vermuten auch Guido und Mich, 32.

15:30 Die dritte Wende...

Haggi hat inzwischen den kurzen dritten Schenkel (27,0km) bewältigt und ist nun am langen vierten Schenkel (140,7km) unterwegs, die 32 sowie Mario stehen kurz vor der dritten Wende. Von dort aus sind es für Mario insgesamt noch 136km, und für den DoSi noch 175,6 km nach Hause...


[Hier] könnt ihr das Geschehen übrigens verfolgen...


15:00 Zum zweiten Mal gewendet

Haggi und Mario haben zum zweiten Mal gewendet, die 32 so gut wie... DIe beiden Letzteren haben lt. Spot einen respektablen Sprung gemacht.. Läuft ja eh gut ...


Haggi fehlt nicht mehr viel zur zweiten Wende, am Funk hört man unsere Leute nun auch nicht mehr. Guido hat übrigens einen Tracker mit... Er ist am zweiten Schenkel auf halber Strecke


Die 32 hat gerade Mario eingeholt, Mario meinte "Schaut besser aus als es ist, gö"
Naja . es schaut halt wirklich richtig gut aus ...


14:15 Unterwegs am zweiten Schenkel

Lange Hose = unmöglich... Also schnell in die Unterkunft geflitzt, umgezogen und mit dem Rad retour, in Finnland gibt es also doch einen Sommer, jetzt sind wir ja immerhin schon 3 Wochen da, und es ist das erste Mal ansatzweise wie zuhause... Wird auch Zeit.

Am Flugplatz ist es wieder ganz ruhig, die Piloten haben inzwischen längst die erste Wende und sind nun am zweiten Schenkel in den Nordwesten unterwegs. Vom Platz aus sieht es wettertechnisch in alle Richtungen immer noch sehr gut aus.



13:45 Guido und Mich, 32 haben sich ebenfalls auf die Reise begeben

Wir wünschen unseren Piloten einen schnellen, erfolgreichen Flug.

Steigwerte bis 3 m/sec., Basis ca. 1300 m.


13:30 Club und Std - Klasse abgeflogen

Reinhard, KG und Mario, MS sind um 13:16 abgeflogen, heute ist wegen dem möglichen Einfluß der Seebrise ein früherer Abflug sinnvoll.

Die Startlinie für die 20 m - Klasse ist ebenfalls bereits geöffnet.

Reinhard, KG meldet einen 2. Abflug um 13:23


Vor dem Schleppbetrieb

13:00 Alle oben

Als nun letztes Mitglied der österreichischen Gilde darf auch die ASG32 in die Luft...


Auch Haggi darf wieder abheben, der Schlepp der Standardklasse ist fast abgeschlossen...


Am Boden kommt man ja glatt ins schwitzen, deshalb Stühle raus aus dem Zelt und das Geschehen beobachten!

Die Startlinie der Clubklasse ist soeben geöffnet worden


11:45 Der Schleppbetrieb hat pünktlich begonnen.

Die Wetteroptik ist recht gut und der Wind wesentlich weniger als gestern.


11:30 Startverschiebung auf 11:45, kräftige Cu - Entwicklung

11:00 Bald gehts wieder nach Hause ...

Naja, in zwei Tagen werden wir wieder die Heimreise antreten, Sonntag, um 15:00, geht für Martin, Michi, Mario und mich die Fähre von Helsinki nach Travemünde, geplante Ankuft: Montag 19:00, danach folgt noch eine ca 12-stündige Autofahrt nach Hause.
Unser TC wird eine Städtetour über Estland, Lettland, Litauen und Polen machen und pünktlich zur WM in Leszno das Teammaterial an den dortigen TC, Ludwig Starkl, übergeben.
Das Team HG wählt die Route über Stockholm, und unser Herbert mit seiner Karin werden über Tallinn die Heimreise antreten.
Die Zeit ist wie jedes Mal viel zu schnell vergangen...


10:45 Start - 11:30

Nochmals guten Morgen aus Finnland, bei den Außenlandungen gestern ist zum Glück alles gut gegangen, heute vor dem Briefing haben wir noch alles porentief-rein gewaschen und somit wurden auch letzte "Blessuren" beseitigt.
Heute erwartet uns ein weiterer Flugtag, Wetteroptik ähnlich wie gestern, nur der Wind ist glücklicherweise nicht so stark.
Es wurden wieder zwei Aufgaben ausgeschrieben, ein Racing Task, und als Task B ein AAT, ungefähr gleich lang wie gestern (Club -314km; Standard sowie Doppelsitzer-371km)
Schlepps starten heute bereits um 11:30, positiv hervorzuheben ist, dass uns die Sonne eine äußerst angenehme Temperatur beschert und man somit erneut die Jacken erstmal wegpacken kann. Der gestrige Tag wurde abgehakt, es wird wieder nach vorne geblickt und das Beste aus den nun letzten zwei verbleibenden Tagen gemacht.
Bis später, Thomas


Alles gut gegangen, schöne Wiese gewesen :-)

08:45 6. Wertungstag

Guten Morgen am vorletzten Wertungstag, langsam kommt die Sonne durch. Der gestrige Wertungstag, war bedingt durch den starken Wind für alle Piloten schwierig, man sieht es auch an der großen Zahl von Außenlandungen, bzw. nicht vollendeten Aufgaben.

Guido und Mich, 32 haben ihren 3. Platz gegenüber den nachfolgenden Piloten abgesichert, aber auf Platz 2 fehlen 187 Punkte. Beide hoffen auf heute und morgen. Eine Verbesserung der Platzierung ist natürlich auch noch für Mario, MS und Reinhard, KG möglich.

Herbert, H3 fliegt heute noch nicht und erholt sich noch von seiner Erkältung.

Briefing und Grid wie gestern.

Bis später!


fast wolkenlos bei Sonnenaufgang - tiefer Stratus vor dem Frühstück

[hier]