Segelflug-WM Club-, Standard- und Weltklasse
Rieti - Italien
6. - 20. Juli 2008Quelle/Texte: Margit

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE CH) alle Teilnehmer Fotos Austragungsort

02.07.2008 1.Tag
03.07.2008 2.Tag
04.07.2008 3.Tag
05.07.2008 4.Tag
07.07.2008 5.Tag
08.07.2008 6.Tag
09.07.2008 7.Tag
10.07.2008 8.Tag
11.07.2008 9.Tag
12.07.2008 10.Tag
14.07.2008 11.Tag
15.07.2008 12.Tag
16.07.2008 13.Tag
17.07.2008 14.Tag
18.07.2008 15.Tag
19.07.2008 16.Tag
20.07.2008 17.Tag
17.07.2008
19:30 Führung in der Weltklasse
Nach einem sensationellen Tagesergebnis in der Weltklasse, MS Tagessieg und G8 2. Platz, liegt nun MS auf dem 1. Geasmtrang!!!
Die restlichen Klassen haben sich auch wieder sehr gut geschlagen und mit PC auf Rang 2 im Gesamtergebnis und ISV auf Rang 5 schweben wir auf Wolke 7, um bei dem Zahlenspiel zu bleiben. MS hofft übrigens auf heftigen Regen, der mindestens 2 Tage anhält.

18:15 Wieder super Ergebnis für das Team
Die ersten Ergebnisse sind da. In der Weltklasse siehts super aus. Momentan führt G8 und MS ist noch nicht ausgewertet, aber wir ahnen seine Schnittgeschwindigkeit. Herzliche Gratulation.
In der Standardklasse ist PC am 5. Tagesrang und TK am 6.
Die Wertung der Clubklasse wird nicht aktualisiert, aber 211 ist zur Zeit 8. und ISV war zwischenzeitlich auf Rang 13.

17:30 Alle Piloten sind im Anflug, bzw. gelandet
Ms, ISV sind bereits gelandet, PC, TK, 211 und G8 sind noch wenige km vor der Ziellinie.
Die Auswertung wird gespannt erwartet.

Die Abschirmung vom Westen wird langsam dichter.

16:30 Wieder Leben im Funk
Unsere Piloten geben sich gegenseitig wertvolle Infos über die verschiedenen Bedingungen in den Wendekreisen, da die Standardklasse zuerst nach Süden und dann nach Norden mußte und Club-und Weltklasse umgekehrt. Die Minimumaufgabenzeit ist um ca. 17:20 erreicht. Cirrusbewölkung zieht wieder auf und wie fast jeden Tag ist es wieder unglaublich spannend.

15:15 Alle Piloten abgeflogen
Nachdem sich der doch massive Cirrenschirm aufgelöst hat, ist durch die Sonneneinstrahlung die Termik in Schwung gekommen ( bis 3 m Steigwerte, Basis um 2400m), sodass  zwischen 14:45 und 15:00 Uhr unsere Piloten ihre Aufgaben in Angriff genommen haben.

15:00 Cirren verschwunden
Die Abschirmung hat sich in Richtung Osten verabschiedet, momentan spricht alles für Blauthermik.

13:15 Startlinie für Weltklasse offen
Öffnung der Startlinien:

Weltklasse: 13:05 loc
Clubklasse: 13:33 loc
Standardklasse im Schlepp

Heute wird mit Sicherheit ein extrem spannender Tag. Die Cirrusbewölkung verdichtet sich mal und wird dann wieder dünner um sich danach wieder zu verdichten. Die oberste Prämisse lautet heute sicher, eine Außenlandung zu vermeiden.
Ach ja, sollten auf Grund dieses Fotos die Carabinieri kommen, werden wir uns mit einem Sprung aus der Wohnmobilnasszelle in Sicherheit bringen.

TK aka WM beim Verabreichen der Eigenblutkonserve

12:45 Und sie fliegen doch
Obwohl der Himmel nicht gerade gut aussieht, wurde pünktlich um 12:30 mit dem Schlepp begonnen. Für die Standard- und Clubklasse gibts die Alternativaufgabe in Form eines AATs.

Standardklasse: 179,5km/327,8km 2:30h
Clubklasse: 131,4km/289,2km 2:30h

Cirrusbewölkung

11:00 Aufgaben wurden verteilt
Standardklasse: Racingtask 257,6km 2WP
Clubklasse: Racingtask 211,6km 3 WP
Weltklasse. AAT 105,1km/229km 2:30h

Als alternative Aufgaben gibts für alle Klasse Assigned Area Tasks. Der erste Start ist für 12:30 loc geplant, wahrscheinlich wirds Verschiebungen geben.

10:30 Cirrus am Morgen bringt Sorgen
Erstmalig bei diesem Wettbewerb sieht man Cirrusbewölkung schon am Vormittag und somit ist sich die Wettbewerbsleitung auch noch nicht ganz im Klaren, was der heutige Tag bringt und ob überhaupt geflogen werden kann. Die Aufgaben folgen in Kürzen, gerade ist das Briefing für die Piloten im Gange.

08:30 Fotos Teil 3

211 beim Anlegen seines garantiert wasserdichten Verbandes

08:15 Fotos Teil 2

originale Tiroler Tracht

08:00 Fotos Teil 1

Das Team bei den Vorbereitungen für den Internationalen Abend