Segelflug-WM 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Uvalde - USA
28.7.- 18.8.2012Quelle/Texte: Kurt/Wick

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisseGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE) alle Teilnehmer Austragungsort soaringcafe.com

15.06.2012
25.07.2012 1.Tag
26.07.2012 2.Tag
27.07.2012 3.Tag
28.07.2012 4.Tag
29.07.2012 5.Tag
30.07.2012 6.Tag
31.07.2012 7.Tag
01.08.2012 8.Tag
02.08.2012 9.Tag
03.08.2012 10.Tag
04.08.2012 11.Tag
05.08.2012 12.Tag
06.08.2012 13.Tag
07.08.2012 14.Tag
08.08.2012 15.Tag
09.08.2012 16.Tag
10.08.2012 17.Tag
11.08.2012 18.Tag
12.08.2012 19.Tag
13.08.2012 20.Tag
14.08.2012 21.Tag
15.08.2012 22.Tag
16.08.2012 23.Tag
17.08.2012 24.Tag
18.08.2012 25.Tag
22.08.2012
30.07.2012
23:00 Heute Abend war es wieder spät
Die Wettbewerbsleitung, hier in Uvalde, hat uns schon am ersten Tag des Trainings darauf hingewiesen, daß jeden Tag sehr viel und lange geflogen wird und sie hält sich daran. Heute wurde zum Beispiel für die 18 Meter Klasse der Abflug erst um 14:26 freigegeben und das bei einer Aufgabenzeit von 4h 15min. Das heist, die Ersten wurden um kurz vor Sieben zurück erwartet. Bis dann die Flugzeuge eingesammelt und versorgt waren, verging wieder eine Stunde. Heute kam noch dazu, daß wir bei GA - Michael Rass den Flug nicht und nicht aus dem Logger bekamen, und bei I - Andy Sandhöfner 20 cm Wasser im Rumpf standen. Irgend wie, kam bei ihm aus dem Flügel Wasser in den Rumpf und er saß während seines Fluges 4 Stunden in der Badewanne. Er meinte bei den Temperaturen ganz angenehm, aber morgen wollte er in der früh duschen und nicht mehr baden, also wurde das Leck heute noch gesucht und geschlossen. Bis wir vom Flugplatzweg kamen, war es dann schon dunkel. Übrigens heute war der heißeste Tag seit wir hier sind, unser Thermometer im Auto hat sogar einmal 113 Grad F gezeigt. Bei uns zu Hause wären dies 45Grad C.

Mir reichts für heute, ich geh jetzt schlafen, bis morgen.


15:15 Spannweite

Welche die optimale Spannweite ist, werden wir am letzten Tag wissen

15:00 Concordia
Das wohl wohl beeindruckendste Flugzeug der offenen Klasse ist die neue Concordia von Dick Butler. Als Einzelstück gebaut ist er beim Bau keine Kompromisse eingegangen. Eine sehr hohe Varianz in der Flächenbelastung und mit versprochenen 62kg/m2 das Flugzeug mit der hohen Flächenbelastung. Wie ich gehört habe, darf das Flugzeug derzeit nur eingeschränkt betrieben werden. Laut Dick Butler "Enough for Uvalde".

Der Vergleich der Flugzeuge der Offenen Klasse wird sehr spannend werden, ich freu mich schon darauf (eh klar, es fliegt ja meine 23E mit) 

Concordia, der extremste Entwurf der Offenen Klasse

14:45 Unsere Piloten sind abgefloen
Die Piloten sind in kurzen Abständen zwischen 14:18 und 14:31 abgeflogen.

Bei einem TC-Briefing am Grid wurde die Abflughöhe auf 12000 ft angehoben.

Wolfgang, WO und Michael, I haben die techn. Abnahme abgeschlossen.

Wolfgang, WO bei den Startvorbereitungen

12:15 3. off.Trainingstag
Für alle 3 Klassen wurden AAT`s ausgeschrieben, über 4, bzw. 5 Wendepunkte; TT: Offene Klasse 4:45, 18m und 15m-Klasse 4:15, Distanz zwischen 467km und 762km. Startzeit 12:30;

Wolfgang, WO und Michael, GA haben die techn. Abnahme ihrer Flugzeuge und starten nach der Abnahme.

Bis später

Michael,GA, Wolfgang,WO, und Peter, PC