Segelflug-WM 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Uvalde - USA
28.7.- 18.8.2012Quelle/Texte: Kurt/Wick

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisseGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE) alle Teilnehmer Austragungsort soaringcafe.com

15.06.2012
25.07.2012 1.Tag
26.07.2012 2.Tag
27.07.2012 3.Tag
28.07.2012 4.Tag
29.07.2012 5.Tag
30.07.2012 6.Tag
31.07.2012 7.Tag
01.08.2012 8.Tag
02.08.2012 9.Tag
03.08.2012 10.Tag
04.08.2012 11.Tag
05.08.2012 12.Tag
06.08.2012 13.Tag
07.08.2012 14.Tag
08.08.2012 15.Tag
09.08.2012 16.Tag
10.08.2012 17.Tag
11.08.2012 18.Tag
12.08.2012 19.Tag
13.08.2012 20.Tag
14.08.2012 21.Tag
15.08.2012 22.Tag
16.08.2012 23.Tag
17.08.2012 24.Tag
18.08.2012 25.Tag
22.08.2012
31.07.2012
23:00 Ein Tornado entsteht!
Hier in Uvalde sieht man immer wieder wie die Thermik los geht. Heute Nachmittag habe ich einen Willy Willy gefilmt, und er hätte fast die Antares mitgenommen. Auf Youtube mehr.

http://www.youtube.com/watch?v=GUxILz5PPww&feature=youtu.be

 

22:30 Es wurde auch geflogen
Richtig eintönig schon die Berichte der Piloten, fünf Bärte mit 4-5 Meter in Folge, die letzten 150 km nur 3 mal gekurbelt, Basis in 2800 Meter, 145km/h Schnitt usw. usw. Wenn bei uns am Boden nicht hin und wieder was passiert, ist es richtig faaaad.

So, wir waren wieder in einem Steakhaus zum Abendessen, jetzt ins Bett , denn morgen geht es weiter. (Die ersten Arbeiten wurden mir schon angekündigt)

 

20:00 Wenn man glaubt man ist fertig, geht es erst richtig los
Heute dachte ich wär mal so ein Tag zum Entspannen, am Pool liegen, ein Buch lesen, einfach nichts tun. Aber um 14:00 Uhr hat der Sepp Kammerhofer technische Abnahme an der Antares, und da es ja mein Flugzeug ist, helfe ich ihm. Na ja. erst mal auf die Waage, dann wieder raus aus der Halle, weil der nächste kommt. Danach wieder in die Halle , wir wollten ja noch eine Schwerpunktswägung machen.Von jeder Seite kommen nützliche Tips, kann der denn das, usw. usw. . Schließlich sehen sie ein, der da macht das offenbar nicht zum ersten Mal. Der Schwerpunkt passt, raus aus der Halle in die brütende Hitze. Danach wieder rein in die Halle, am rechten Flügel ist noch ein Elektronikbauteil zu wechseln. Der Kurt ruft an, "kannst du mich am Funk vertreten, ich muß mal schnell weg". Zuerst ja, später dann doch nicht. . Also mit dem Sepp bin ich fertig, jetzt zum Liegeplatz und dann ins Pool. "Du Wick kannst du mir helfen, Ich sitz schon wieder im Wasser" Auf zu Sandy, wir werden dich schon trocken legen. Die Antares wird zerlegt. Learning per dooing, heißt die Devise. Wenn ich wieder nach Hause komm, hab ich sicher die erforderliche Praxis für den Wartschein. Anruf meiner Frau,"Wo beleibst Du, ich hab mit dem Wolfgang einen gemütlichen Nachmittag am Pool, du hast gesagt du kommst. "Bin schon unterwegs, in zehn Minuten bin ich da. Mit der Frau darf man es sich nicht verscherzen. Doch, der Sepp kommt mit Acryl, im Klappenkasten muß noch etwas verklebt werden. Natürlich wird dies auch noch gemacht. Und dann, es ist nach sieben Uhr und eigentlich wurde es nichts aus dem gemütlichen Nachmittag. Macht auch nichts,morgen ist auch ein Tag, und die meine Frau freut sich auch noch wenn ich um halb acht ins Pool springe. Wie war das Fliegen, das kann ich heute nicht sagen, hab noch keinen Piloten gesehen. Die Fliegergespräche passieren später beim Abendessen. Ich werde berichten.


13:15 Die Hitze, die Hitze
Die Hitze macht nicht nur uns, sondern auch dem Gerät zu schaffen,

Bei WO wurde das Seitenruder immer schwergängiger, wie wir feststellen konnten dehnten sich die Beschläge so stark, daß das Lager immer fester zugriff. Durch leichtes Öffnen einer Schraube lies sich das Problem lösen.

Gestern Abend, ich habe berichtet, hatte der GA Probleme mit seiner Instrumentierung, die wir gedacht hatten gelöst zu haben. Heute Morgen jedoch funktionierte wieder nichts, also wieder suchen und zerlegen. Nach über zwei Stunden Arbeit und Unterstützung von Andrej Kolar von SEE You konnten wir endlich den Fehler lokalisieren. Es war eine SD Karte, offenbar durch die Hitze den Geist aufgegeben. Jetzt läuft wieder alles, hoffentlich länger.

Die Antares von LA will ja mit Strom gefüttert werden. Hier haben wir auch erst nach langem Suchen festgestellt, daß durch die extreme Hitze die Kabel zu heiß werden und dadurch die FI-Schalter abschalten. Jetzt werden die Kabel gekühlt und es funktioniert.

Dies war heute die Anzeige auf der Mini Map von GA

00:00 4. Trainingstag
Das Hochdruckgebiet über Texas ist stationär, sadaß auch heute ähnliche Bedingungen wie gestern zu erwarten sind.

Die heutigen Trainingsaufgaben sind Racing Tasks mit 4 TP und 545,9 km in der 15m Klasse; jeweils 6 TP und 548,7km, sowie 593,8km in der 18m, bzw. Offenen Klasse.

Startzeit geplant um 13:10, max Abflughöhe 12000 ft.

Piloten vor dem Briefing