Segelflug-WM 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Uvalde - USA
28.7.- 18.8.2012Quelle/Texte: Kurt/Wick

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisseGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE) alle Teilnehmer Austragungsort soaringcafe.com

15.06.2012
25.07.2012 1.Tag
26.07.2012 2.Tag
27.07.2012 3.Tag
28.07.2012 4.Tag
29.07.2012 5.Tag
30.07.2012 6.Tag
31.07.2012 7.Tag
01.08.2012 8.Tag
02.08.2012 9.Tag
03.08.2012 10.Tag
04.08.2012 11.Tag
05.08.2012 12.Tag
06.08.2012 13.Tag
07.08.2012 14.Tag
08.08.2012 15.Tag
09.08.2012 16.Tag
10.08.2012 17.Tag
11.08.2012 18.Tag
12.08.2012 19.Tag
13.08.2012 20.Tag
14.08.2012 21.Tag
15.08.2012 22.Tag
16.08.2012 23.Tag
17.08.2012 24.Tag
18.08.2012 25.Tag
22.08.2012
05.08.2012
20:00 Im Zwischenergebnis WO in der 18 Meter Klasse am 1. Platz
Ein Blick auf das Zwischenergebnis zeigt in der

18 Meter Klasse WO auf Platz1 und I auf Platz 12

15 Meter Klasse PC auf Platz 7 GA noch nicht in der Wertung

Offene Klasse derzeit erst 2 Piloten in der Wertung

19:30 Alle zu Hause
Mit Sepp Eder ist auch der letzte österreichische Teilnehmer gelandet. Die Piloten der 15 Meter und 18 Meter Klasse hatten den letzten Schenkel etwas anders gelegt als die offene Klasse und konnte so ohne Motorhilfe die Strecke beenden. In der offenen Klasse, dürften aber nur ganz wenige Piloten ohne Motorhilfe die Strecke geschaft haben, unsere beiden mußten zum Motor greifen. Ich bin schon sehr gespannt auf die Wertung.

18:30 Die Piloten sind im Endanflug
Die Seebrise ist wie angekündigt um 18:00 eingetroffen, jedoch ohne Regen, aber mit viel Sand. Die Piloten kommen von Osten, von dort ist das Wetter OK. Wir wünschen allen Piloten einen guten Endanflug und eine gute Landung.


14:30 Unsere Piloten sind abgeflogen
Alle unsere Piloten sind auf Strecke, sie hatten Steigwerte über drei Meter gemeldet, und die Basis liegt auch schon bei 2200m. Am Abend könnte es evenuell tricky werden, da wir vom Meteorologen eine Warnung zur Seebrise bekommen hatten. Sie soll um eine Stunde früher als ursprünglich vorhergesagt, schon um 18.00 Uhr, bei uns eintreffen. Schauer und lokale Gewitter sind möglich. Auf alle Fälle ist die Seebrise immer mit starkem Südwind verbunden. Wir sind jedenfalls schon sehr gespannt auf den Ausgang des ersten Tages, ich halte euch auf dem laufenden. Wir rechnen übrigens mit den ersten Rückkehrern um 18:00 Uhr, was einem Schnitt von über 140km/h entspricht.

Die Optik Richtung Süden

14:00 Teamchef Kurt, in seinem Element
Mit drei Funkgeräten ausgerüstet, überwacht der Kurt den gesamten Startbetrieb. Wir haben soeben die Frequenzen gewechselt, damit unsere Pilotern durch andere Nationen nicht gestört werden.

Vorne Kurt und im Hintergrund Willi, der Helfer unseres Teamchefs.

12:00 Startaufstellung
Hier noch ein Eindruck der Startaufstellung, rechts auf dem Taxiway startet die offene Klasse, links auf der Runway 15 die 15 Meter - und 18 Meterklasse.

 

Startaufstellung

11:30 Die Tagesaufgaben
Das Zentrum des Hochs verlagert sich nach NO. Der Einfluß der Seebrise nimmt zu und wird im Süden des Wettbewerbsgebietes spürbar sein. Wenig bis mittlere Cu - Entwicklung am Nachmittag, an der Front der Seebrise entwickeln sich vereinzelt Gewitter und Regenschauer.

Die heutgen Tagesaufgaben sind für alle Klassen Racingtasks.

Off. Klasse: Tasklänge:628,3km, 7 TP

18m Klasse: Tasklänge: 553,2km, 5 TP

15m Klasse: Tasklänge: 576,1km, 6 TP

 

 

Tagesaufgaben rot 18m, grün off.Klasse, blau 15m

10:45 1. Wettbewerbstag
 

Mit grossem Aufwand haben unsere Gastfamilien die Parade der Teams durch die extra dafür gesperrte Nord - Süd Verbindung HWY 83 durch Uvalde bis zum Stadion organisiert, dafür möchten wir uns nochmals herzlich bedanken. 

Nachdem es auf Grund techn. Probleme noch keine Tagesaufgaben zur Verfügung stehen, gehen wir um 10:15 zum Briefing.

Bis später..

Aufstellung der Teams nach der Parade durch Uvalde zur Eröffnung.