Segelflug-WM 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Uvalde - USA
28.7.- 18.8.2012Quelle/Texte: Kurt/Wick

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisseGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE) alle Teilnehmer Austragungsort soaringcafe.com

15.06.2012
25.07.2012 1.Tag
26.07.2012 2.Tag
27.07.2012 3.Tag
28.07.2012 4.Tag
29.07.2012 5.Tag
30.07.2012 6.Tag
31.07.2012 7.Tag
01.08.2012 8.Tag
02.08.2012 9.Tag
03.08.2012 10.Tag
04.08.2012 11.Tag
05.08.2012 12.Tag
06.08.2012 13.Tag
07.08.2012 14.Tag
08.08.2012 15.Tag
09.08.2012 16.Tag
10.08.2012 17.Tag
11.08.2012 18.Tag
12.08.2012 19.Tag
13.08.2012 20.Tag
14.08.2012 21.Tag
15.08.2012 22.Tag
16.08.2012 23.Tag
17.08.2012 24.Tag
18.08.2012 25.Tag
22.08.2012
06.08.2012
22:00 Nachbetrachtung zum 2. Tag
Heute wieder ein typischer Texas Tag mit hohen Schnitten. Diesmal lagen unsere Burschen der 15 Meter Klasse ganz vorne. 3. Platz durch Peter Hartmann 142,4 km/h und 5. Platz durch Michael Rass 142km/h , beide auf ASG 29. Sie sprachen von einem unspektakulären Flug ohne Höhen und Tiefen, wobei der Peter meinte,: Heute war es ganz wichtig immer oben zu bleiben, dort lief es gut.

Nicht gut lief es für Wolfgang Janowitsch 125,8km/h und Andreas Sandhöfner 122,4 km/h in der 18 Meter Klasse. Beide konnten sich nicht erklären wo sie einen Fehler gemacht und Zeit verloren hatten. Sie versuchten alle Seiten der Wolken, aber richtig gute Steigwerte fanden sie nie.

In der offenen Klasse ein hervorragendes Rennen für Sepp Kammerhofer, als fünfter am Platz zurück, strahlte er bis über beide Ohren, das Fliegen in Texas gefällt ihm wohl. Schließlich erreichte er den guten 12 Platz mit 142,7 km/h inmitten der Weltelite. Für Sepp Eder, mit 138,1 km/h immer noch schnell unterwegs, reichte es schließlich doch nur für den 21. Platz.

19:15 Wolfgang; WO, meldet " on Downwind"
Wolfgang, WO unmittelbar vor der Landung, offensichtlich war der Heimflug am letzten Schenkel schwierig, Andy, I, hat noch 20 km bis zum Flugplatz, damit sind wir gespannt auf die Auswertung.

Michael, GA im Landeanflug

18:45 Piloten im Anflug
Peter, PC und Michael, Ga, sind im Landeanflug, Sepp, LA, sowie  Josef, FJ haben auch bereits auf Turmfrequenz geschaltet.

Die 18m - Klasse ist am letzten Schenkel, Andy, I, meldet 90km, Wolfgang, WO 65km.

Texas

17:45 Auf Strecke
Je nach Klasse sind unsere Piloten nach den Spotaufzeichnungen am 3. und vierten Schenkel unterwegs.

Steigwerte bis 4m_sec; Basishöhen zwischen 2500 und 2700m.

Gute Vorausetzungen für einen schnellen Flug

14:00 Unsere Piloten sind in der Luft
Pünktlich um 12: 45 wurde mit dem Schleppbetrieb begonnen und jetzt, eine Stunde später unter schönstem Segelflughimmel, ist schon wieder alles vorbei. Jetzt geht es los mit dem Taktieren, früh oder spät, wann fliegen sie los. Was besser sein wird, wissen wir am Abend. Ich berichte. 

Die Flugzeuge von Sepp Eder und Sepp Kammerhofer vor dem heutigen Start


11:45 Seebrise
Wie gestern schon berichtet, war die Seebrise der entscheidende Faktor. Je nachdem wann und wo man sie angetroffen hat, hat sie über Sieg und Niederlage entschieden. Der Sepp Kammerhofer war einer der schnellsten in seiner Klasse, hatte aber dann das Pech, dass genau wie er zum letzen Wendepunkt flog, die Seebrise ihm den Weg versperrte und er, hinter der Seebrise nur noch tote Luft vorfand. Die Piloten vor ihm hatten hier etwas mehr Glück und konnten gerade noch nach Hause kommen. Michael Rass, in der 15 Meter Klasse, hatte am letzten Wendepunkt bei MC 2 schon 400 Meter über Endanflughöhe, wollte dann noch auf dem letzten Schenkel die Seebrise nutzen und versoff in ihrem Einfluß jämmerlich. Trotz Seebrise sind unsere Piloten guter Dinge und wir freuen uns schon auf heute.

Auf dem Bild nicht sehr gut zu erkennen, aber mit der Seebrise war ein Sandsturm verbunden

11:15 2. Wettbewerbstag
Herzliche Gratulation an die Piloten der 18m und 15m - Klasse zu den Platzierungen, 1. Platz 18m Wolfgang, WO, 20. Andy, I, 15m Peter, PC, 7. Platz und 15. Platz, GA. In der Offenen Klasse haben viele Piloten mit der Seebrise zu kämpfen und brauchten ihren Motor. So ist es auch Josef, FJ und Sepp, LA nicht besser ergangen und  haben am letzten TP den Motor gestartet, aber heute ist ein neuer Tag.

Die heutigen Tagesaufgaben sind wieder Racingtask, mit jeweils 6 TP, Offene Klasse 626,0km, 18m-Klasse 579,2km und 15m -Klasse 549km.

Grid 12.15, erster Start 12:45

 

1. Tagessieg für Wolfgang, WO, herzliche Gratulation