Segelflug-WM 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Uvalde - USA
28.7.- 18.8.2012Quelle/Texte: Kurt/Wick

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisseGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE) alle Teilnehmer Austragungsort soaringcafe.com

15.06.2012
25.07.2012 1.Tag
26.07.2012 2.Tag
27.07.2012 3.Tag
28.07.2012 4.Tag
29.07.2012 5.Tag
30.07.2012 6.Tag
31.07.2012 7.Tag
01.08.2012 8.Tag
02.08.2012 9.Tag
03.08.2012 10.Tag
04.08.2012 11.Tag
05.08.2012 12.Tag
06.08.2012 13.Tag
07.08.2012 14.Tag
08.08.2012 15.Tag
09.08.2012 16.Tag
10.08.2012 17.Tag
11.08.2012 18.Tag
12.08.2012 19.Tag
13.08.2012 20.Tag
14.08.2012 21.Tag
15.08.2012 22.Tag
16.08.2012 23.Tag
17.08.2012 24.Tag
18.08.2012 25.Tag
22.08.2012
09.08.2012
22:00 Nach dem 5. Tag
Heut ein stark durch die Meteorologen geprägter Tag. Am Morgen beim Briefing kommt vom Meteorologen die Warnung, daß im Raume Uvalde gegen 17 Uhr mit schweren Gewittern zu rechnen ist. Es wird in allen Klassen ein Areatask ausgeschrieben und als Ziellinie ein Kreis mit 15 km um Uvalde, mit 3000 ft Mindesthöhe, festgelegt. Es soll den Piloten die Möglichkeit gegeben sein zu einem anderen Platz auszuweichen, sollte Uvalde nicht anfliegbar sein. Entsprechend dieser Warnungen, dann auch die Diskusionen über die optimale Abflugzeit. Natürlich entscheidet sich der Großteil der Teilnehmer für den frühen Abflug. Unsere Deutschen Nachbarn haben einen Meteorologen dabei, der seinen Piloten jedoch rät spät abzufliegen, da er der Meinung ist, die Front wird uns nicht beeinflussen. Und so war es auch, der frühe Abflug war nicht optimal, da das Wetter immer besser wurde. Die Deutschen konnten so zumindest in der offenen Klasse einen Tagesieg heimfliegen. 

Sepp Eder FJ wurde heute ein Opfer des frühen Abfluges, er war zu früh unterwegs und mußte nach drei Stunden seinen Flug beenden, obwohl das Wetter immer besser wurde.

Sepp Kammerhofer LA Hatte Glück im Unglück, er flog auch früh ab, erwischte den ersten Bart nicht richtig, kehrte daraufhin um und flog eine halbe Stunde später wieder ab. Er konnte nun das bessere Wetter nutzen und entsprechend auch seine Platzierung.

PC Peter Hartmann und GA Michael Rass machen es richtig spannend. Sie flogen heute sogar exequo auf den 7. Platz. Immer ganz vorne zu finden und immer schnell. Burschen Super.

WO Wolfgang Janowitsch hat uns schon oft bewiesen, daß er es kann, aber irgendwie will ihm nach seinem Super Tagessieg am ersten Tag nichts mehr gelingen. Ich bin mir sicher bei Wolfgang wird sich der Erfolg wieder einstellen, er hat es drauf.

Ein Sorgenkind ist der I Andy Sandhöfner, nach den letzten drei Tagen ist er gar nicht gut drauf, es passieren ihm jetzt leider auch blöde Fehler, wie heute, dass er übersieht, dass er beim Zielring zu tief war und dafür Strafpunkte kassierte. Andy, Kopf hoch, du wirst sehen es geht irgend wann wieder bergauf, vielleicht schon morgen.

 

Entspannung im Pool - Wasserball Deutschland gegen Frankreich

17:15 Die Piloten melden sich zurück
Andi,I , Josef, FJ und Wolfgang, WO sind gerade gelandet.

Sepp, LA meldet 10k

Damit sind alle Piloten am Platz.

Da sich die Gewitterentwicklung wesentlich minimiert, bzw. ausgeblieben ist, könnte sich der frühe Abflug negativ  auf die Wertung auswirken?

16:45 15m Klasse meldet noch 45 km
Die 15m KLasse  PC und GA, vor der Landung

Michael, GA im Endanflug

16:00 Die Hälfte der Strecke ist geschafft
Die 15m Klasse fliegt am 3. Schenkel und hat noch 40 Minuten Restzeit.

18m Piloten sind unterwegs zum 4. Area, Restzeit etwas über eine Stunde.

Offene Klasse im 4. Area, Restzeit 45 Minuten.

Von der Wetterberatung gab es eine Entwarnung  von der Gewitterfront im Norden.

Die Concordia von D. Butler

14:45 Alle Piloten sind abgeflogen
Die 15m Klasse ist bereits kurz nach Öffnen der Startlinie abgeflogen und am langen 1. Schenkel unterwegs.

Die Steigwerte haben sich mittlerweile auf 3,5 bis 4 msec erhöht.

Die Offene Klasse ist mit kurzem Abstand gestartet, wobei Sepp, LA einen 2. Abflug machte.

In etwa zur gleichen Zeit, kurz nach Öffnung ihrer Startlinie ist auch die 18m Klasse abgeflogen.

Zwischen 16:40 und 17:00 erwarten wir die Landung der Piloten.

Die heutigen Tagesaufgaben

12:45 Schleppbetrieb
Mit dem Schlappbetrieb wurde pünktlich um 12:20 begonnen.

Die 15m Klasse steht heute vor der 18m Klasse, Peter, PC und Michael, GA waren heute am Grid ganz vorne und haben sich bereits am Funk gemeldet.

Die Steigwerte jetzt 0,5 bis 1,5 msec. vereinzelt auch mehr - bis 4msec meldet Michael gerade!

12 Piper Pawnees als Schleppflugzeuge


11:00 Kleine Änderung der Aufgaben
Aus Sicherheitsüberlegungen ( mögliche Gewitter aus NO) wurde der Radius des Finishrings  auf 15km  und ein Höhenlimit auf 3000 ft  MSL erweitert.

Am Grid

10:00 5. Wettbewerbstag
Kurz vor dem Briefing.

In den letzten Tagen gab es am frühen Morgen immer sehr wenig bis keine Bewölkung.

Die Gewittertätigkeit nimmt im Norden nimmt zu, daher die Tasks nur südlich Uvalde.

Die Tagesaufgaben für heute sind AAT`s, TT: Offene Klasse und 15m 3:00, 18m 2:45, mit einer Minimumdistanz von 420 bis 462 km.

Grid bis 12:00, Start: 12:20 

 

Wetteroptik um 7:00, anders als bisher.