Segelflug-WM 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Uvalde - USA
28.7.- 18.8.2012Quelle/Texte: Kurt/Wick

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisseGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams (DE) alle Teilnehmer Austragungsort soaringcafe.com

15.06.2012
25.07.2012 1.Tag
26.07.2012 2.Tag
27.07.2012 3.Tag
28.07.2012 4.Tag
29.07.2012 5.Tag
30.07.2012 6.Tag
31.07.2012 7.Tag
01.08.2012 8.Tag
02.08.2012 9.Tag
03.08.2012 10.Tag
04.08.2012 11.Tag
05.08.2012 12.Tag
06.08.2012 13.Tag
07.08.2012 14.Tag
08.08.2012 15.Tag
09.08.2012 16.Tag
10.08.2012 17.Tag
11.08.2012 18.Tag
12.08.2012 19.Tag
13.08.2012 20.Tag
14.08.2012 21.Tag
15.08.2012 22.Tag
16.08.2012 23.Tag
17.08.2012 24.Tag
18.08.2012 25.Tag
22.08.2012
18.08.2012

19:30 Die WM 2012 in Uvalde ist beendet
Die WM in Uvalde ist beendet, ich gratuliere allen Piloten zu ihren Platzierungen, denn jeder Pilot hat immer versucht sein Bestes zu geben. Nicht immer ist alles gelungen.

Gesamtwertung

15m Klasse:    Rass Michael, GA Tagesergebnis Platz 19, gesamt  Platz 5          

                       Hartmann Peter, PC                                    gesamt Platz 11

Die Ergebnisse über den ganzen Wettbewerb waren in der 15m Klasse beachtlich.

 18m Klasse    Janowitsch, WO                                          gesamt Platz 12

                       Sandhöfner, I                                               gesamt  Platz 33

Offene Klasse  Eder, FJ                                                       gesamt Platz 16

                        Kammerhofer, LA                                        gesamt Platz 18

Jetzt wird noch zusammengeräumt, alles abgebaut und Flugzeuge verstaut. Um 20 Uhr findet die Fare Well Party statt.

Morgen Pricegiving um 09:30, vorher Fototermin des gesamten Teilnehmerfeldes.

Team Austria

17:15 Die Piloten melden sich
Die Offene Klasse Josef, FJ ist bereits im Endanflug, Sepp, LA hat noch 30 km, von der 18m Klasse meldet Wolfgang, WO 34 km und hat um geschaltet, Andy, I, noch 45 km.

Michael, GA ist bereits im Landeanflug.

Die Staubbelastung von Piloten und Crews am Boden war extrem.

16:45 Piloten sind abgeflogen
Den ersten Abflug machte Josef, FJ um 1428, Sepp, LA ist um 1449 ein 2. Mal abgeflogen.

Michael, GA folgte um 1444 und die 18 m Klasse hatte eine Abflugverzögerung  von 10 Minuten und ist fast gemeinsam um 1459 und 1503 abgeflogen.

Josef, FJ ist durch seinen frühen Abflug bereits im Endanflug.

Die prognostizierte Annäherung von Wolkenfelder  ist eingetreten, Uvalde bereits abgeschattet, nach Süden schaut es noch besser aus.

Das Flugzeug von Peter, PC wurde bereits geborgen. Peter, PC wurde gestern im Krankenhaus durchgecheckt und konnte das Krankenhaus noch am Abend verlassen.

Ein dust devil am Flugplatz

14:00 Letzer Wettbewerbstag
Zuerst die wichtigste Meldung, Peter, PC geht es gut, bis auf Rückenschmerzen.und war auch heute beim Briefing.

Wie es bereits in den offiziellen Mitteilungen des Veranstalters mitgeteilt wurde, hatte Peter, PC auf dem Weg zum ersten Wendepunkt eine Kollision mit einem franz. Piloten , bei dieser Kollision brach das Leitwerk , Peter hat das Flugzeug mit dem Fallschirm verlassen und hat mich nach seiner Landung  telefonisch informiert, dass soweit alles ( bis auf Rückenschmerzen)  in Ordnung ist.

Nachdem das Auffinden vom Peter im Busch mit dem Auto schwierig war, flog Marc Huffstuttler mit dem Hubschrauber und holte Peter von seinem Landeort.

Ein riesiger Schreck für seine Frau Claudia und das gesamte Team und wir sind alle froh, dass diese Kollision diesen glücklichen Ausgang genommen hat.

Für den Ausfall der Berichterstattung ersuche ich unsere Lesergemeinde um ihr Verständnis, denn ich war natürlich wirklich sehr mit anderen organisatorischen Arbeiten ausgelastet.

Zum heutigen letzten Wettbewerbstag. Es wurde um 12:20 ein TC Meeting am Grid für die die Ausgabe von Task B gemacht, es sind verkleinerte AAT`s mit einer Aufgabenzeit von 2:15, mit jeweils 2 Areas und auf Grund von Gewittermöglichkeiten einem Finishring von 15km Radius und 3000 ft Minimumhöhe. Die Tasklängen liegen zwischen 230 und 461 km.

Die Wetteroptik ist nicht optimal, aber die Steigwerte sind akzeptabel.

Grosser Dank an alle Beteiligten, die mit Informationen und Unterstützung, vorallem an Marc Huffstuttler, für die Bergung von Peter, PC. und dem Team Austria in dieser schwierigen Situation, geholfen haben. 

Bis später...

Peter, PC bei der Eingabe des Fluges