Segelflug-WM Std-, 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Eskilstuna - Sweden
28. Mai - 18 Juni 2006Quelle/Texte: Ludwig Starkl

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams alle Teilnehmer Fotos Austragungsort

22.05.2006
27.05.2006
30.05.2006
31.05.2006
01.06.2006
02.06.2006
03.06.2006
04.06.2006 1.Tag
05.06.2006 2.Tag
06.06.2006 3.Tag
07.06.2006 4.Tag
08.06.2006 5.Tag
09.06.2006 6.Tag
10.06.2006 7.Tag
11.06.2006 8.Tag
12.06.2006 9.Tag
13.06.2006 10.Tag
14.06.2006 11.Tag
15.06.2006 12.Tag
16.06.2006 13.Tag
17.06.2006 14.Tag
12.06.2006
18:45 Von der Rückholung zurück
Alle Österreicher sind am Boden, doch einzig WO hat die Aufgabe erfüllt. H1 schon am ersten Schenkel, WG am vorletzten Schenkel, OF und 8T kurz vor dem Platz außengelandet. Über die Wertung kann ich noch nichts sagen, am besten beim Veranstalter nachsehen.

15:30 Alle sind unterwegs

Alle sind unterwegs. Geringe Höhen, geringe Steigwerte das sind die Meldungen die wir von unseren Piloten hören. Nicht gerade berauschend die Aussichten für uns Helfer. OF meldet gerade 1,5 Meter Steigen, 2 Meter. Für irgend jemand kam die Meldung "Schade, alles oK?" Ich hoffe die Meldung betrifft nicht einen aus unserer Mannschaft. Mehr kann ich nicht vemelden. Wir wünschen unseren Piloten das Beste.
Einer nimmts offenbar besonders locker. Er meldet einen Ziellinienüberflug. Hochgerechneter Schnitt, 325km/h


H1 ist außengelandet, der Rest der Mannschaft fliegt in bis zu 1100 Metern Höhe.


Ich muß jetzt los fahren.


14:30 Abflug 18 Meter und 15 Meter Klasse frei
Bei Berauschenden 800 Metern Basisihöhe wurde der Abflug in beiden Klassen frei gegeben. Der Abflug der Standard Klasse wird in 20 Minuten frei gegeben.

14:15 Quiz Auflösung

Ich bin ja auch noch die Lösung des Beinerätsels schuldig.


1. Gust Wegscheider, Beine wie ein Reh, nicht so lang aber so behaart
2. Wolfi Hartl, mit 100% Beinbekanntheitsgrad, oder wars die Lederhose
3. Ulli Starkl, war natürlich sehr hinterlistig eine Frau mitlaufen zu lassen.
4. Hans (Sushi) Seebacher, klassisch stramm


Gewonnen hat den Superpreis leider niemand, es wäre ein Freiflug hierher nach Schweden gewesen, mit Herflug vergangene Woche Dienstag und Rückflug morgen um 16:00 Uhr


14:00 Wir fliegen
nach 15 Minuten Startverschiebung Beginn um 13:15 mit der 18-Meter Klasse. Mittlerweile sind zwei Klassen in der Luft und melden unter blauem Himmel berauschende 0,3 bis 0,4 Meter Steigen. Auch die erreichten Höhen sind gewaltig, 800 Meter über Platz. Von diesen Werten unbeeindruckt gibt die Wettbewerbsleitung gerade durch, Abflug für die 18 Meter Klasse in 5 Minuten frei.

12:30 Startbeginn 13:00 Uhr

Das Wetter dürfte heute fliegbarer sein als gestern, das ist die Erkenntnis aus dem heutigen Briefing. Weniger störender Wind veranlaßt die Wettbewerbsleitung Strecken ausuteilen. Die 18 Meter Klasse startet als Erste, Beginn 13:00 Uhr.


Vor einigen Tagen habe ich schon mal über die neuesten technischen Errungenschaften berichtet. Der Wolfi Hartl hat sich die aktuellste Telefonsoftware zugelegt.
Ein kurzer Auszug aus dem letzten Gespräch:" Hallo hörst mich, hallo ich hör dich nicht, hallo hörst mich,  hallo...,... hallo, usw."


09:00 So wie gestern?
Nein, heute weniger Wind, etwas Cirren und die 18 Meter Klasse steht vorne. Also wirklich ganz wesentliche Änderungen zu gestern. Die Temperatur liegt schon bei 23 Grad und wir erwarten heute Hochsommerliche 28 - 30 Grad. Ob wirklich geflogen wird erfahren wir erst beim Briefing um 12:00