Segelflug-WM Std-, 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Eskilstuna - Sweden
28. Mai - 18 Juni 2006Quelle/Texte: Ludwig Starkl

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams alle Teilnehmer Fotos Austragungsort

22.05.2006
27.05.2006
30.05.2006
31.05.2006
01.06.2006
02.06.2006
03.06.2006
04.06.2006 1.Tag
05.06.2006 2.Tag
06.06.2006 3.Tag
07.06.2006 4.Tag
08.06.2006 5.Tag
09.06.2006 6.Tag
10.06.2006 7.Tag
11.06.2006 8.Tag
12.06.2006 9.Tag
13.06.2006 10.Tag
14.06.2006 11.Tag
15.06.2006 12.Tag
16.06.2006 13.Tag
17.06.2006 14.Tag
13.06.2006
18:30 Sch... Internet
Seit meinem letzten Bericht versuche ich wieder ins Netz zu kommen, vergeblich.
Unsere Piloten sind alle zu Hause. Ueber die Ergebnisse kann ich leider noch nichts sagen, die Fluege wurden erst abgegeben. Rest morgen

17:00 Im Endanflug
Unsere Piloten melden Endanflug, mehr oder weniger weit entfernt

16:30 Wieder zurück
Kurz mal in Stockholm bin ich wieder zurück wenn`s spannend wird. Unsere Männer wie beauftragt, spät abgeflogen, melden gutes Steigen und hohe Basis mit vereinzelt Cumulli. Die ersten Flugzeuge sind schon über die Ziellinie, es wird offenbar ein schneller Tag.

Die Bodenmannschaft wartet auf die Piloten

12:30 Warten auf den Start

Das offizielle Wetter ist heute nicht so optimistisch wie unser Hermann. Aber bis jetzt hat sich eher seine Prognose erfüllt. Die ersten Cumulli sind am Horizont zu sehen Offizieller Start Beginn 12:30 allerdings sind noch keine Schleppmaschinen zu hören.


Ich bin jetzt auf 4 Stunden nicht mehr verfügbar, alle Neuigkeiten später


So ruhig gehts am Start während des Briefings zu

11:15 Die Aufgaben stehen
Die Aufgaben sind Online. Für mich überraschend sind sie sogar kleiner als gestern. Auf Grund Hermanns Wetterinformationen hätte ich mehr erwartet, aber vielleicht ist es der starke Wind der stört. Mehr nach dem Briefing

Der Herbert liebt die Farben

10:00 Briefing um 11:30
Verschiebung des Briefings auf 11:30, mit Startaufstelung davor

Gust und Wolfi checken die Aktienkurse

09:30 Und wieder Blauthermik?

Gestern ein ganz schwieriger Tag. Mit geringem Steigen und auch nur sehr bescheidener Operationshöhe begann der Tag für unsere Piloten.
H,1 mein Chef, viel diesen Bedingungen leider sehr bald zum Opfer und mußte zu den Kühen. Es war ihm zu riskant mit nur sehr geringem Steigen und starker Windversetzung sich über einen unlandbaren Wald zu schieben lassen.
WG der auch leider zu früh zu Boden ging, erzählte uns von über vier Meter Steigen, das er unterwegs fand. Von diesen Werten inspiriert drehte er den Ring zu hoch und als er dies merkte war er ins schlechte Gebiet eingeflogen und auch fürs schwache Steigen zu tief. Jugendlicher Übermut, wie man bei Werner öfter schon sah. Er meinte am Abend er hätte einiges gelernt. Wollen wir hoffen.
8T, in einer Gemeinschaft mit Thomas Gostner unterwegs, profitiert von dieser und kommt nun auch immer weiter nach vorne.
OF war gestern sehr gut unterwegs, einzig den letzten Bart nicht mehr erwischt, mußte er zu den Kühen. Er erzählte uns, bis dort hin mit den späteren Tagessiegern beisammen gewesen zu sein.
WO war der einzige der gestern die Ziellinie überflog, aber wie er mir heute morgen erzählte, mußte er im Endanflug noch kurz vor dem Platz einen Bart mitnehmen, sonst hätte er es nicht geschafft.


Heute wird uns wieder ein Tag mit Blauthermik vorhergesagt, aber anders wie die letzten Tage, soll die Thermik gut und hoch reichend werden. Mit herannahen einer Kaltfront soll es auch zu einer Anfeuchtung der Luft kommen und damit ist am Abend mit Cumuli zu rechnen. Einzig der Wind soll stark werden, mit bis zu 25 Knoten. Wir warten gespannt auf die Aufgaben.