Segelflug-WM Std-, 15m-, 18m- und Offene-Klasse
Eskilstuna - Sweden
28. Mai - 18 Juni 2006Quelle/Texte: Ludwig Starkl

Startseitedas TeamTagesberichteErgebnisse / TasksGästebuchMail ans Team
Veranstalter Teams alle Teilnehmer Fotos Austragungsort

22.05.2006
27.05.2006
30.05.2006
31.05.2006
01.06.2006
02.06.2006
03.06.2006
04.06.2006 1.Tag
05.06.2006 2.Tag
06.06.2006 3.Tag
07.06.2006 4.Tag
08.06.2006 5.Tag
09.06.2006 6.Tag
10.06.2006 7.Tag
11.06.2006 8.Tag
12.06.2006 9.Tag
13.06.2006 10.Tag
14.06.2006 11.Tag
15.06.2006 12.Tag
16.06.2006 13.Tag
17.06.2006 14.Tag
16.06.2006
18:00 Endanflug?
OF erkundigt sich nach dem Wind am Platz, Er meint es wird wieder ein knapper Anflug. WO und WG sind auch auf dem Weg in Richtung Endanflug. von H1 und 8T ist nichts zu hören.
1R Steven Raimond ist um 02 über die Ziellinie, der Erste der 15 Meter Klasse. LT Georg Theisinger aus dem deutschen Team der schon vor 20 Minuten nach Hause kam hat mir Daumen nach unten gezeigt, nicht vollendet.
H1 am selben Platz wie gestern gelandet 

17:30 am vorletzten Schenkel
OF hat den vorletzten Wendepunkt umrundet und meldet 2 Meter Steigen an H1 weiter.WO und WG kurbeln in 1,7 bis 1,8 Meter. H1 hat am Funk wieder einmal den Vogel abgeschossen: "Heimo, wie gehts?",  "Mit 0,5 bis 0,8", "I werd nie wieder in Schweden segelfliegen"

17:15 es ist ja alles nicht so leicht
Immer die aktuelle Berichte ins Netz zu stellen erfordert schon manchmal einiges an Aufwand. Das sch... Netz ist nicht immer verfügbar und die Suche danach ist ein probieren und fluchen, ein schauen und fluchen, ein schalten und fluchen, ein .... und fluchen, ein .... und fluchen usw.

17:00 Schwieriger Norden
Mit Problemen haben unsere Piloten im Norden zu kämpfen. Der als Rennstrecke bekannte Bereich im Norden des Wettbewerbsgebietes läßt heute aus. Die Piloten melden Blauthermik, lange Gleitstrecken und eher verhaltene Steigwerte (1m/s). WO und WG sind beisammen. OF ca 30 km vor H1. 8T hat gemeldet, daß er heute sehr langsam unterwegs sei, er hat einen Schnitt von nur 65km/h bis jetzt gemeldet. Wenn sich dieser nicht wirklich erhöht ist er frühestens um 20:00 Uhr hier.

16:00 eingeholt
WG ist auf km 26 vor der nächsten Wende, WO hat ihn eingeholt, er kurbelt unter ihm

Biggo Berger, auf Besuch im Österreich Camp

15:45 so zwischendurch

245 km Restdistanz war die letzte Meldung von WG, er hat den Wendepunkt Sala umrundet und fliegt jetzt Nordkurs, WO dürfte hinter ihm liegen.
H1 und OF ebenfalls im Norden unterwegs melden bis zu 2,5 Meter Steigen im Blauen.
8T ist wieder alleine unterwegs, von ihm wissen wir nichts.
Bei uns am Platz ca. ein halbes Achtel Cumulus unter einem Cirrenschirm bei 26 Grad im Schatten


15:00 Unterwegs
Unsere Burschen sind alle unterwegs. Sie melden durchwegs gutes Steigen mit zwei Meter und mehr und es dürfte auch ganz gut laufen. Hermann und Gust haben einen Außenposten in Arboga bezogen und versuchen den Piloten wichtige Informationen nach der Überquerung eines großen Sees zu geben.

Gustav eins an Gustav vier, wo ist denn nur das Steigen hier

13:00 Bummerl am Himmel
In der Haut der Meteorologen möchte ich heute nicht stecken. In allen Prognosen wurde von Blauthermik gesprochen. Wir haben jedoch schönste Cumullibewölkung und beste Bedingungen. Unsere Piloten, die mittlerweile alle in der Luft sind, melden bereits bis zu 4 Meter Steigen. Die Strecken die alle über 400 km liegen, führen mit den ersten Schenkeln nach Süden als auch nach Norden. Man hat heute versucht dadurch die Klassen zu trennen, da es gestern einige massive Pulks und gefährliche Annäherungen vor dem Start gegeben hat.

09:45 bessere Thermik
Nachdem der gestrige Tag sich nicht so entwickelt hat wie wir gedacht haben , die störenden hohen Wolken haben sich nicht verdichtet sondern aufgelöst, setzen wir auf heute.
Hermann rechnet mit besserer, höherer Thermik wie gestern. Die Cirren sollten auch weniger beeinflussen. Mehr nach dem Briefing